Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Sales-Lentz Handball League“: HBD landet Start-Ziel-Erfolg

In der Nachholbegegnung an 23. März in der Titelgruppe der „Sales-Lentz Handball League“ kassierte Berchem gegen HB Düdelingen die zweite Niederlage im zweiten Spiel.

Das Team aus dem Roeserbann wird demnach wohl kaum noch in den Titelkampf eingreifen können.

Die Gäste aus Düdelingen legten den Grundstein zu ihrem 32:30-Erfolg in der ersten Spielhälfte. „Wir haben nicht in die Begegnung gefunden, und so konnte sich der Gegner vor dem Seitenwechsel einen deutlichen Vorsprung sichern. Nach der Pause kam mein Team dann besser zur Geltung, und wir hätten beinahe noch die Wende geschafft“, resümierte der Berchemer Trainer Jean-Marc Toupance das Geschehen auf dem Parkett.

In der Tat gelang den Gästen ein Start nach Maß. Mit 4:0 führte der äußerst konzentriert beginnende amtierende Meister in der Crauthemer Sporthalle. Vor allem Hummel bekamen die Berchemer überhaupt nicht in den Griff. Im ersten Abschnitt traf der Düdelinger praktisch nach Belieben. Er markierte insgesamt 16 Treffer. Als dann nach 15' HBD-Torsteher Charton die Berchemer Werfer mit seinen Paraden zusätzlich zum Verzweifeln brachte, nahm der Vorsprung der Gäste deutliche Konturen an.

Erst allmählich kam Berchem etwas besser in die Gänge. Das verhinderte aber nicht, dass die Gäste kurz vor der Pause bereits mit acht Toren (10:18) komfortabel in Führung lagen.

Berchem kommt auf Touren

Nach der Pause erfolgte endlich eine konsequente Reaktion der Lokalmannschaft. Berchem agierte nun wesentlich durchdachter und hatte endlich auch das erforderliche Glück im Abschluss. In den zweiten 30' entwickelte sich so ein Schlagabtausch auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Hausherren.

In der 40.' war Berchem bis auf drei Tore (20:23) herangekommen, und Sarac und Co. witterten erneut Morgenluft. Der HBD kannte nun Probleme gegen den mittlerweile bis in die Haarspitzen motivierten Gegner. Und in der Schlussphase sollte es noch einmal richtig spannend werden. Als Malesevic mit seinem ersten Treffer in der 54.' und anschließend Sarac mit dem 29:30 den Anschluss für Berchem herstellten, schien die Begegnung in extremis doch noch zu kippen.

Die abgeklärten Gäste aus Düdelingen behielten aber nun die Übersicht und Routinier Hermann im HBD-Tor avancierte mit mehreren Paraden zum Erfolgsgaranten für sein Team. Mit diesem wertvollen Auswärtserfolg rückt Düdelingen auf den zweiten Rang in der Tabelle vor.

VON PAUL JAAQUES (ARCHIVFOTO: FERNAND KONNEN)