Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Galaconcert DA Capo 2019 mat Chorale am Schweecherdaul


Musik und Gesang in feiner Harmonie

Galakonzert „ Da Capo 2019“ begeisterte 250 Zuhörer

Elvingen/Schweich: Eine Idee in die Tat umzusetzen, diese Initiative ergriff die „ Schweecherdauler Musek“ die zusammen mit der „Chorale Schweecherdaul„ und dem Gesangensemble VoicEmotion“ zum diesjährigen Galakonzert „ DA Capo 2019“ , die gemeinsam denen rund 250 erschienen Musikliebhaber im Kulturzentrum in Elvingen eine wahrhaftige Meisterleistung darbieten konnten. Unter der Leitung ihres dynamischen Chefs Manuel Stoffels stellten die Musikanten der lokalen Musik Gesellschaft dem Publikum im ersten Teil gefällige Melodien vor, die eingangs des Konzertes mit „ So schön ist Blasmusik“ von Erich Brecht darboten. Weiter ging es mit inspirierender Musik bei„ Firework“ und US- Amerikanischer Spielfilmmusik „ La La Land“ , „ Simple Gifts“ mit schönen Klängen arrangiert für Blasmusik und „ 80er Kult (Tour) – mit gleich fünf bekannten Hits dieses Jahrzehnts. Der Zweite Teil des Abends war der Musik und dem Gesang gewidmet. Mit Potpourris und Gesangklassiker aus „ Porgy&Bess“ von George Gerschwin“ ,Jesus bleibt meine Freunde , „ Viva Belcanto“ mit bekannten Weisen u.a. aus dem Gefangenchor aus Nabucco und zum Abschluss eine Reihe von schwungvollen Märschen für Orchester unter dem Titel „ Pom& Circumstance Nr.1“ erntete das gesamte Ensemble jedes Mal als Dank, großen Applaus einer dankbaren Zuhörerschaft. Unter den geforderten Zugaben erklang die wunderbare Melodie „ les lacs du Connemara“ als wahrhaftiger Ohrenschmaus. Zu Recht und sichtlich zufrieden zeigte sich Präsident Guy Wagner sehr beeindruckt für das Gelingen dieses erfolgreichen Galaauftritts 2019 bei denen er sich bei allen Musikanten, dem Chef und allen Sängerinnen und Sänger die von Madeline Boonen eingeprobt wurden, herzlichst bedankte. Dem Publikum mit allen Sponsoren und Gönnern galt Anerkennung für ihre Unterstützung die zum Gelingen dieses Galakonzertes 2019 beigetragen hatten. (TEXT/FOTOS: CHARLES REISER)