Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jakobsberg – Besuch aus Minnesota (USA) - luxroots.com war dabei behilflich.


Bernie REILAND aus Minnesota (USA) besuchte den Jakobsberg (Gem. Bech), von wo aus seine Vorfahren 1874 auswanderten

Kürzlich besuchten der Amerikaner Bernie Reiland ( 77 J.) in Begleitung seines Sohnes Bernie P. Reiland den Ort Jakobsberg in der Gemeinde Bech.

Diesen Weiler, welcher erstmals 1738 erwähnt wurde, gibt es heute nicht mehr. Früher gab es dort eine Einsiedelei und eine Kapelle, so wie mehrere Häuser und Gebäude, in welchen Landwirtschaft betrieben wurde. Heute gibt es dort noch ein Wohnhaus und bis auf einen Unterstand wurde alle anderen Gebäude abgerissen.

Die Vorfahren von Bernie Reiland wohnten bis Anfang 1870 auf dem Jakobsberg. Es war dies Johann Reuland, Sohn von Petrus Reuland aus Consdorf, er kam 1798 in Consdorf zur Welt. Er war verheiratet mit Maria Clemen (Klemens, Klimmen) aus Consdorf, beide hatten vorher in Bech gewohnt. Den Eheleuten Reuland-Clemen waren in Bech resp. Jakobsberg 7 Kinder geboren worden, 4 davon als Reiland eingetragen:

- Maria * 1822 heiratete 1854 Peter Clemens von Betzdorf.

- Peter * 1824 heiratete 1850 Magdalena Kimm von Ferschweiler, eine Schwester der Schäfers Jacob Kimm vom Geyershof.

- Wilhelm * 1826 heiratete 1856 M. Catharina Reinard aus Mensdorf

- M. Catharina * 1828 starb mit 11 Monaten

- Joh. Baptist * 1830 starb mit 10 Monaten

- Anna Maria * 1832 zog mit den Eltern fort.

- Mathias * 1834 lebte genau ein Jahr.

Peter Reiland wohnte mit seiner Frau Magdalena Kimm bei den Eltern auf dem Jakobsberg, wo ihnen 1851 ein Sohn, Michel, geboren wurde.

1857 verkaufte Johann Reuland das Haus an Anton Friederes.

Im Jahre 1874 wanderte Peter Maximilien Reiland in die USA aus, wo er 1911 in Goodhue County verstarb. 1887 verstarb in Rochester/Minnesota (UAS) sein Vater Reuland Johannes. Ob der Vater Johannes bereits vor seinem Sohn Peter Maximilien in die USA auswanderte oder ob beide dieses zusammen taten, ist noch nicht nachgeforscht worden.

1871 wurde John Reiland, der Großvater von Bernie Reiland in Pin Island TWP (USA) geboren.

Neben dem Besuch der Wohnorte ihrer Vorfahren, war die Beantragung der Luxemburgischen Staatsbürgerschaft der Hauptgrund, weshalb Vater und Sohn Reiland in Luxemburg weilten. Georges Eicher von luxroots.com, dem Familienforschungszentrum von Luxemburg, war Ihnen bei der Beschaffung der nötigen Unterlagen und Dokumente behilflich. Auch begleitete er Sie zu den Wohnorten Jakobsberg, Bech, Consdorf und Diekirch, wo ihre Vorfahren wohnten. In Consdorf wurden Sie nun von ihrem Verwandten Armand Reuland, dem Sohn von Mathias Reuland empfangen und durch die Ortschaft geführt. Die familiäre Schnittstelle zwischen Bernie und Armand beginnt bei Petrus Reuland, welcher im Jahre 1768 in Consdorf geboren wurde. Als Consdorfer Heimatforscher konnte er Ihnen die gewünschten Erklärungen und Informationen über die Familie Reuland vermitteln, welche zeitlebens in Consdorf wohnen. Mit Dank nahmen die beiden Amerikaner, die von Armand für Sie ausgesuchten Fotos und Artikel in Empfang.

Artikel u. Fotos: Fred Schaaf