Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CSI und Reech eng Hand luden ein zum Konzert mit David Ianni

Am Samstag, den 23. März luden CSI Luxemburg und Reech eng Hand im Centre ArcA in Bertrange zum Konzert mit dem Pianisten David Ianni ein. Etwa 130 Menschen waren dieser Einladung gefolgt. CSI Luxemburg und Reech eng Hand verbindet das gemeinsame Engagement für Flüchtlinge, so unterstützt CSI die Bildung von Flüchtlingskindern in Ruanda und im Kongo während Reech eng Hand anhand verschiedener Aktionen die Integration von Flüchtlingen in Luxemburg erleichtert. Deshalb lag es auf der Hand, dass das Thema Flucht und Migration für diesen Abend die Brücke zwischen beiden Organisationen herstellte.

Nach der Begrüßung durch Patrick de Rond, Präsident von CSI, und Marie-Christine Ries, Verantwortliche von Reech eng Hand, betrat David Ianni die Bühne. Sein etwa 80-minütiges Programm bestand ausschließlich aus Eigenkompositionen und reichte von melancholischen, andächtigen Stücken bis hin zu schwungvollen, fröhlichen Werken. Mit dieser abwechslungsreichen, kurzweiligen Stückauswahl hatte David genau den Geschmack des Publikums getroffen. Das Highlight des Abends war sicherlich die Uraufführung des Werkes „Light“, das David im Rahmen des 30. Bestehens von CSI komponiert hat. Die sehr eingängige, harmonische Melodie steht für das Licht, das Bildung in das Leben jener Menschen bringt, die eine Schule besuchen können. Das Publikum war sehr angetan und wollte David Ianni – zu Recht – nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen lassen.

Im Anschluss an das Konzert luden CSI und Reech eng Hand alle Zuhörer zum Pat bei syrischen Spezialitäten ein. Dies war der Abschluss eines sehr gelungenen Konzertabends.