Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit SpongeBop, Supermario und Packmann suf Streife

Mit SpongeBop, Super Mario und Packmann auf Streife


Zum Thema „Gegen Gewalt“ beteiligte sich die damalige Klasse 9STP7 des „Lycée Technique de Bonnevoie“ an einer interessanten Spray-Aktion im Treppenhaus des ehemaligen Polizeigebäudes in der rue Glesener in Luxemburg. Vor einigen Tagen

zeigten sich die Schüler Alexia, Audrey, Céline, Isabelle, Jeff, Lena, Maité, Marco, Matheus, Ramiz der Klasse C (Biologie, Chemie, Physik und Mathematik) des Lycée Michel Rodange bereit, in Luxemburg eine ähnliche Aktion zu starten. Es galt den Kasten eines Lieferwagens des Museums der Großherzoglichen Polizei künstlerisch zu gestalten. Auf kreativer Ebene wurde die Klasse von ihrer ehemaligen Kunstprofessorin Marie-Jo Reinhard-Trierweiler und dem Künstler Raphael Gindt begleitet. Anhand der von den Schülern vorgelegten Skizzen plante er die Zusammensetzung der Comic Figuren SpongeBop, Super Mario und Packmann und zeichnete das Grössenverhältnis der Figuren zum Wagenaufbau vor. „Urban Art ist eine junge Kunstrichtung des 21. Jahrhunderts, die ihren Impetus aus den Städten und ihrem Stadtleben bezieht. Die Kunst wird häufig von Künstlern, die in einem urbanen Umfeld leben oder eine Vorliebe für die Stadt aufweisen, ausgeübt. UrbanArt kombiniert Street-ArtGraffiti und weitere Spielarten moderner Kunstrichtungen.“ so der 25-jährige. Nach einer wasserdichten Behandlung wird der Comic-Van demnächst auf Luxemburgs Strassen sowie in Schulhöfen zu sehen sein und wird die Werbetrommel nicht nur für das Polizeimuseum sondern auch für die Verwaltung rühren.Weitere Informationen über die Entstehung dieses Projektes oder andere Aktivitäten des Polizeimuseums sind zu finden unter www.policemusee.lu (G.L.)