Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kinomega: Über 100 Zuschauer für den Dokumentarfilm "Being There - Da Sein"

Über hundert Zuschauer haben am 18. Oktober 2017 an der Filmprojektion des Dokumentarfilms "Being There - Da Sein" des Schweizer Regisseurs Thomas Lüchinger teilgenommen. Organisiert wurde die Vorführung von Omega 90 asbl, im Rahmen der Veranstaltung "Kinomega", bei der jedes Jahr ein Film zu den Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer gezeigt wird.


"Being There - Da Sein" porträtiert vier Menschen aus verschiedenen Kulturen, die Menschen am Lebensende begleiten.


Der Regisseur selbst war bei der Projektion seines Films im Kino Utopia anwesend und hat im Anschluss an die Vorführung erklärt, wie "Being There" entstand: der Verlust seiner Mutter vor ein paar Jahren hat Thomas Lüchinger mit vielen Fragen konfrontiert, unter anderem, wie er selbst am Ende seines Lebens begleitet werden möchte. Daraufhin beschloss er, an einem Seminar für Sterbebegleiter in den USA teilzunehmen und hat dort einige der Protagonisten seines zukünftigen Filmes kennengelernt.


Die Dreharbeiten zu "Being There - Da Sein" nahmen vier Jahre in Anspruch und haben Thomas Lüchinger nach Brasilien, in die USA, nach Nepal und in die Schweiz geführt. Sein Film ist eine Hommage an alle, die sich einsetzen für Menschen am Lebensende. Aus diesem Grund hat Thomas Lüchinger auch den zahlreichen Ehrenamtlichen, Krankenpflegern und Ärzten gedankt, die am 18. Oktober an der Projektion seines Filmes teilgenommen haben.

Der Filmabend wurde mit Schweizer Wein, zur Verfügung gestellt von der Schweizerischen Botschaft in Luxemburg, ausklingen gelassen.