Wählen Sie Ihre Nachrichten​

« Dir sidd Ambassadeure fir d’Stad, fir d’Land a fir d’Jugend »



« Pueri Cantores » des hauptstädtischen Konservatoriums feierten 25. Jubiläum


Unter dem Motto « Voices of light » hatte der einzige Knabenchor im Großherzogtum am vergangenen Samstag zu einer akademischen Sitzung ins Conservatoire de la Ville de Luxembourg eingeladen. In Anwesenheit von Prinz Guillaume und Ehrenstaatsminister Jacques Santer wurde das 25. Jubiläum der « Pueri Cantores » gefeiert. Mit Werken von Leonard Bernstein, Karl Jenkins, Emmanuel Séjourné, Aaron Copland und Pierre Nimax jun. präsentierte die Sängerschar rund um Pierre Nimax jr. ein Streifzug ihres derzeitigen Repertoires. Mit viel Herzblut interpretierten die 8- bis 18-jährigen Sänger gemeinsam mit einigen Gründungsmitgliedern und ehemaligen « Pueri » u.a. Auszüge aus den « Chichester Psalms » und « The Armed Man : A Mass for

« Pueri Cantores » des hauptstädtischen Konservatoriums feierten 25. Jubiläum

Unter dem Motto « Voices of light » hatte der einzige Knabenchor im Großherzogtum am vergangenen Samstag zu einer akademischen Sitzung ins Conservatoire de la Ville de Luxembourg eingeladen. In Anwesenheit von Prinz Guillaume und Ehrenstaatsminister Jacques Santer wurde das 25. Jubiläum der « Pueri Cantores » gefeiert. Mit Werken von Leonard Bernstein, Karl Jenkins, Emmanuel Séjourné, Aaron Copland und Pierre Nimax jun. präsentierte die Sängerschar rund um Pierre Nimax jr. ein Streifzug ihres derzeitigen Repertoires. Mit viel Herzblut interpretierten die 8- bis 18-jährigen Sänger gemeinsam mit einigen Gründungsmitgliedern und ehemaligen « Pueri » u.a. Auszüge aus den « Chichester Psalms » und « The Armed Man : A Mass for Peace ». 

In seiner Begrüßungsansprache würdigte Marc Meyers, Direktor des Konservatoriums, die lokale, nationale und internationale Ausstrahlung der « Pueri Cantores », die seit 25 Jahren im Konservatorium ideale Arbeitsbedingungen vorfinden. Bedingt durch die Konzerte, welche die jungen Sänger auch ins Ausland führen, bilde der Knabenchor des Konservatoriums weit aus mehr als nur eine musikalische Familie : « D’Pueri sinn eng wonnerbar Symbiose tëschent Famill a groussem Repertoire. Dir sidd Ambassadeure fir d’Stad, fir d’Land a fir d’Jugend », so Marc Meyers.

In seinem Vortrag ging Matthew Studdert-Kennedy, Head of the Artistic Planning Division der Philharmonie, auf die Tradition des Chorgesangs ein. Ausgehend vom 500. Jubiläum des aus Belgien stammenden Orlando di Lasso befasste sich Studdert-Kennedy mit der musikalischen und sozialen Dimension des Chorgesangs. Seit nunmehr 25 Jahren würden sich die Luxemburger « Pueri Cantores » in diese Tradition einreihen. Abschliessend würdigte der Redner die gute Zusammenarbeit im Rahmen ehrgeiziger Projekte, wo der 1993 gegründete Knabenchor die Philharmonie auf Kirchberg bespielt.

Als Gastredner fungierte auch der renommierte Dirigent Pierre Cao, der öfters mit den « Pueri » zusammenarbeitet. Im Mittelpunkt der Chorarbeit stehe für ihn stets das, was man jungen Menschen mit auf den Weg geben kann. Alle drei Redner bedankten sich bei den Initiatoren des Chores Pierre Nimax jr. und Marie-Reine Nimax-Weirig und würdigten deren unermüdlichen Einsatz für und mit den « Pueri Cantores ».

Zum Abschluss der sympathischen Feierstunde gab es einen originellen Geburtstagskuchen, wo einige « Pueri » und das Ehepaar Nimax als Marzipanfiguren die Torte zierten.