Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flugzeugmuseum Mondorf benötigt Unterstützung


Seit Sommer 2012 befindet sich das "Fligermusée Mondorf“ in Bad-Mondorf, Im Pavillon der „Source Kind“ des Thermalbades. Kürzlich hatten die Verantwortlichen des Museums, die „Association Luxembourgeoise pour le maintien du patrimoine aéronautique“ mit an deren Spitze der Präsident Jean-Claude Jacoby, die aktiven professionellen Akteure der Luxemburger Flugszene zur Vorstellung der neuen Fotoausstellung „L’aviation Luxembourgeoise de 1909 à nos jours“ von René Thill und Rol Schleich, eingeladen. Jacoby bedankte sich gleich zu Beginn seiner Ansprache bei Bürgermeister Lex Delles für die Verfügungstellung eines Hausmeisters, welcher die Öffnungszeiten des Museums ins dieser Saison gewährleistet. Einen Dank richtete er ebenfalls an den Direktor des Thermalbades Pierre Plumer sowie Ingenieur Marc Barthelmé der Verwaltung der Bâtiments Publics für die Bereitstellung der Infrastruktur und den Unterhalt des Gebäudes . Den Vertretern von LUXAIR , CARGOLUX ,LUXAVIATION, AIR RESCUE und AEROSPORT dankte er für ihre Unterstützung und rief sie auf weiterhin mitzuhelfen Flugzeugmaterial zu bewahren und zu restaurieren. Jacoby unterstrich den pädagogisch wertvollen Aspekt des Museums für Jugendliche und lud die anwesenden Vertreter der Nachbargemeinden Dalheim und Schengen ein mit Schulklassen das Museum zu besuchen. Das Museum welches in die " Entente des petits musées mosellans" integriert ist beteiligt sich über das lokale Syndicat d'Initiative und das Office Régional du Tourisme an verschiedenen kulturellen Veranstaltungen. Anschliessend führte ALMPA Mitglied René Thill durch die neue Fotoausstellung und erläuterte die im nächsten Jahr vorgesehenen Umgestaltungen. Bürgermeister Lex Delles bedankte sich für die geleistete Arbeit , wünschte viel Erfolg für die Zukunft und versicherte die weitere Unterstützung der Gemeinde zu. Das sehenswerte Museum hat ab April jeweils von Dienstag bis Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

(marc)