Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dirigentenehrung und Instrumentenüberreichung

Frühlingskonzert der Harmonie Mondorf
Bad Mondorf.- Im Jahre 1977 wurde die Fusion der beiden Musikgesellschaften Altwies und Mondorf beschlossen. 1978 hatte Roby Lohr den Dirigentenstab übernommen und in seiner 12-jährigen Tätigkeit hatte er es geschafft, durch seine unermüdliche Aufbauarbeit, den neuen Verein „Fanfare Mondorf-Altwies“ wieder auf Schwung zu bringen. Während eines Galakonzertes am 4. Mai 1990 im Casino 2000 wurde Roby Lohr von der Fanfare verabschiedet und überreichte den Taktstock an den neuen Dirigenten Olivier Gravier.
2020 sollte eigentlich die 30-jährige Aktivität von Olivier Gravier gefeiert werden. Nun, zwei Jahre später, wurde er kürzlich während des Frühlingkonzertes gebührend geehrt. In seiner humorvollen Laudatio unterstrich Präsident Claude Klemmer die musikalischen und menschlichen Qualitäten von Olivier. Er betonte, dass es der große Verdienst von Olivier sei, aus einer kleinen Fanfare ein eindrucksvolles Harmonieorchester geformt zu haben, welches zu den besten hier im Lande zählt. All seine Verdienste um den Verein, sowie die Ehrung an diesem Abend, werden dokumentiert im Jubiläumsbuch, welches 2023 publiziert wird.
Als bekannt wurde, dass die Harmonie im Jahre 2020 ihr 100-jähriges Jubiläum feiern würde, hatten sich zwei Vereine der Gemeinde entschlossen ein Instrument der Harmonie zu spenden. So überreichte Präsident Raymond Goedert von der „Amicale Ellange“ eine Querflöte an Michèle Hemmen, und Präsident Fernand Simmer vom „Coin de Terre et du Foyer Munneref“ eine Klarinette an Cindy Garofalo. Im Namen der Harmonie bedankte Claude Klemmer sich herzlich bei den beiden Vereinen für ihre Großzügigkeit.