Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kappweideschneiden zu Bous

Bous Die lokale Umweltkommission organisiert jährlich eine Schnittaktion bei der eine Reihe von Kopfweiden fachgerecht zurückgeschnitten werden. Mit weit über tausend Exemplaren ist die Gemeinde Bous landesweit die Gemeinde mit den meisten Kopfweiden. Die markanten Bäume tragen nicht nur zum Landschaftsbild bei, sondern befestigen die Bachufer und bieten einer Vielzahl von Tieren einen Lebensraum. Dieses Jahr fand die Aktion am 12.Januar auf dem "Éimerengerhaff", entlang der "Ierpeldengerbaach" bei Erpeldingen statt. Unterstützt wurden die Kommissionsmitglieder von zahlreichen , freiwilligen Helfern von der Vereinigung "Natur&Ëmwelt."

Robert Bour /Daniel Schmit