Wählen Sie Ihre Nachrichten​

STOCK-CAR – Packende Duelle beim 1. Meisterschaftslauf 2017 in Alzingen


Luxemburgische Stock-Car-Meisterschaft startet in die neue Saison

Bei angenehmem frühsommerlichem Wetter wurde am vergangenen Pfingstmontag auf der berühmtberüchtigten Stock-Car-Rennstrecke in Alzingen der 1. Renntag zählend zur diesjährigen Stock-Car-Meisterschaft ausgetragen. Dem Aufruf des Veranstalters, dem Tornado Team Hamm, waren dank emsigen Bemühungen knapp 3000 Sympathisanten der einzigartigen Sportart gefolgt. Man konnte regelrecht von einem fantastischen Publikumszuspruch sprechen. Spektakuläre Rennmanöver, Duelle und vielzählige brachiale Überschläge standen auf der Tagesordnung ...


Zwei (2) neue Teams reihten sich natlos ins Renngeschehen ein

Mit dem Stock-Car Club Steel Panthers und dem Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux konnten für die diesjährige Meisterschaft zwei neue Vereine willkommen geheissen werden. Beide Teams scheuten keine Arbeit und zeigten sich hochmotiviert um mit den etablierten Teams den Kampf aufzunehmen. Grosser Respekt soll beiden Teams von Seiten der F.L.S.C. mitgeteilt werden für ihren tollen Auftritt ...


In insgesamt 4 verschiedenen Rennkategorien ging es mächtig zur Sache. Die liebevoll über den Winter aufbereiteten Rennwagen wurden arg in Anspruch genommen. Unzählige Rennaktionen auf einer bestens präparierten Rennstrecke konnten gezählt werden.


Zusätzlich abgerundet wurde der Renntag von einer perfekten Organisation abseits des Renngeschehens.


Die begeisterten unzähligen Zuschauer kamen demzufolge in der berühmtberüchtigten Rennarena vollends auf ihre Kosten und sollten nicht enttäuscht nach Hause gehen ...


Die Rennresultate des Tages

Insgesamt 13 Rennläufe wurden bei diesem Rennen ausgetragen. Folgend ein Überblick über den Tagesablauf:


In der Klasse 1 (bis 2800ccm) konnte das Tornado Team A sich am Ende des Renntages als Tagessieger eintragen. Auf Platz 2 konnte sich das Tornado Team Hamm B, vor dem Stock-Cars-Club Kayl A einreihen. Auf den folgenden Plätzen folgen die Les Diables Rouges Dudelange A vor dem erstaunlichen Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux A und dem Stock-Car-Club Steel Panthers A. Auf Rang 7 folgt der Motor-Sport-Club Kayl A vor den Les Diables Rouges Dudelange B un dem Stock-Cars-Club Kayl B. In der Einzelwertung war Serge Pelletier (5/SCC Kayl) der herausragende Pilot.


In Klasse 2 (bis 2000ccm) konnte sich der Motorsportclub Kayl A am Ende des Renntages als bestes Team bewähren. Bei Da leider nur 2 Teams an diesem ersten Renntag am Start waren belegte das Racing Team Power Bull’s B Platz 2, dicht gefolgt vom Motor-Sport-Club Kayl B und dem Racing Team Power Power Bull’s B die weiteren Ränge. Im Einzelklassement konnte sich Claude Schumacher (85/Power Bull‘s) gegen die Meute der Schwarz-Gelben durchsetzen.


In der Einsteigerklasse (bis 2000ccm) war es der Jean-Gabriel Nemi (292), welcher sich bei seinem ersten Renneinsatz gegen die weiteren 10 Konkurrenten durchzusetzen wusste. Die weiteren PilotInnen brennen jedoch schon jetzt darauf den Spitzenreiter an den kommenden Renntagen arg in Bedrängnis zu bringen.


In der Offenen Klasse (ohne Hubraumbegrenzung) waren insgesamt 4 Starter dem Aufruf der F.L.S.C. gefolgt. Erstmals ging man mit komplett unverstärkten Rennboliden an den Start, wobei auch mit Max Peping (774) und Jean-Luc Greischer (764) zwei Piloten mit Leihwagen des Motor-Sport-Club Kayl an den Start. Am Ende war es Gilles Pelletier (709) welcher sich den Tagessieg mit seinem Audi-„Taxi“ zu sichern wusste.


Folgend ein Überblick über die einzelnen Rennresultate:


Einsteigerklasse (bis 2000ccm)


Ausscheidungslauf 1

1. Platz:

209 Joé PELLETIER (individuell), 35 Punkte

2. Platz:

292 Jean-Gabriel NEMI (individuell), 25 Punkte

3. Platz:

295 Andy MÜLLER (individuell), 13 Punkte


Ausscheidungslauf 2

1. Platz:

208 Guy PELLETIER (Individuell), 38 Punkte

2. Platz:

292 Jean-Gabriel NEMI (Individuell), 30 Punkte

3. Platz:

209 Joé PELLETIER (Individuell), 21 Punkte


Finallauf

1. Platz:

292 Jean-Gabriel NEMI (individuell), 42 Punkte

2. Platz:

247 Joé MOCKEL (individuell), 36 Punkte

3. Platz:

248 Joé RAUCHS (individuell), 33 Punkte


Offene Klasse (ohne Hubraumbegrenzung)

Ausscheidungslauf

1. Platz:

709 Gilles PELLETIER (individuell), 46 Punkte

2. Platz:

708 Yves FLAMMANG (individuell), 23 Punkte

3. Platz:

774 Max PEPING (individuell), 19 Punkte


Finallauf

1. Platz:

708 Yves FLAMMANG (individuell), 33 Punkte

2. Platz:

774 Max PEPING (individuell), 22 Punkte

3. Platz:

709 Jean-Luc GREISCHER (individuell), 19 Punkte


Klasse 1 (bis 2800ccm)


Ausscheidungslauf 1A

1. Platz:

48 Luc PASTORET (Hamm), 35 Punkte

2. Platz:

44 Jérémie VERONI (Hamm), 30 Punkte

3. Platz:

3 Laurent RAUSCH (SCC Kayl), 25 Punkte


Ausscheidungslauf 1B

1. Platz:

31 Luc REULAND (Steel Panthers), 38 Punkte

2. Platz:

41 Chris REISER (Hamm), 32 Punkte

3. Platz:

42 Patrick MISCHEL (Hamm), 26 Punkte


Ausscheidunglauf 2

1. Platz:

10 Sascha WIESEN (Dudelange), 39 Punkte

2. Platz:

40 Romain ASSELBORN (Hamm), 34 Punkte

3. Platz:

47 Michel ASSELBORN (Hamm), 29 Punkte


Ausscheidunglauf 2B

1. Platz:

5 Serge PELLETIER (SCC Kayl), 26 Punkte

2. Platz:

31 Luc REULAND (Steel Panthers), 24 Punkte

3. Platz:

46 Armand MULLER (Hamm), 24 Punkte


Finallauf

1. Platz:

5 Serge PELLETIER (SCC Kayl), 52 Punkte

2. Platz:

51 Marc BOLLIG (Crazy Dogs), 34 Punkte

3. Platz:

48 Luc PASTORET (Hamm), 34 Punkte


Klasse 2 (bis 2000ccm)

Ausscheidungslauf 1

1. Platz:

85 Claude SCHUMACHER (Power Bull's), 47 Punkte

2. Platz:

97 Steve DENELL (MSC Kayl), 31 Punkte

3. Platz:

80 Marc BLAZICEK (Power Bull's), 30 Punkte


Ausscheidungslauf 2

1. Platz:

85 Claude SCHUMACHER (Power Bull's), 34 Punkte

2. Platz:

99 Patric DETAILLE (MSC Kayl), 32 Punkte

3. Platz:

95 José ALVES (MSC Kayl), 30 Punkte


Finallauf

1. Platz:

94 Gilbert DENELL (MSC Kayl), 31 Punkte

2. Platz:

95 José ALVES (MSC Kayl), 27 Punkte

3. Platz:

85 Claude SCHUMACHER (Power Bull's), 24 Punkte

Folgender Meisterschaftslauf am 9. Juli in Hellange

Der folgende Renntag ist für den Sonntag, den 9. Juli 2017 angesetzt. Dieser wird in Hellange zur Austragung kommen und die Les Diables Rouges Dudelange zeichnen sich als veranstaltendes Team aus. Im Rahmenprogramm ist eine Auto-Cross-Show als zusätzliches Schmankerl geplant.


Zusätzliche Informationen

Die kompletten Rennresultate, aktuelle News oder Informationen über die einzelnen Rennkategorien können Sie unter www.stock-cars.lu nachlesen. Weitere Informationen können Sie auch jederzeit gerne via Mail an info@stock-cars.lu anfragen respektive im offiziellen Facebook-Blog “Stock-Cars Luxembourg” nachlesen.


Bleiben auch Sie dem spektakulären Motorsport mit Ihrer Präsenz und Ihrem Intresse treu und lassen sich die kommenden Events nicht entgehen. Sie unterstützen mit Ihrer Präsenz eine leidenschaftlich geführte und zugleich spannende, einzigartige Sportartart wie auch eine der letzten reellen Motorsportarten mit Ihrer Präsenz. Die Mitglieder der F.L.S.C. wie auch die angegliederten Vereine und Piloten werden es Ihnen mit spektakulären Duellen, tollen Rennmanövern und viel Dankbarkeit und Information an jedem Renntag dankend anerkennen.


Mit sportlichen Grüssen


Sven FRANK


Pressedelegierter

Fédération Luxembourgeoise du Stock-Car

Mitglied des Motorsportclub Kayl und des Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux


Fotos bereitgestellt von Herrn Albert KRIER