Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fahrzeuge aller Art unter den Schutz des heiligen Christophorus gestellt

In der kleinen Ortschaft Allerborn wird der Nothelfer Christophorus bereits seit 1724 verehrt. War die Tradition zwischenzeitlich auch unterbrochen worden, so hat sie das „Syndicat d'initiative“ der Gemeinde Wintger seit einigen Jahren wieder zum Leben erweckt. Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Gläubige eingefunden, um dem Gottesdienst zu Ehren des Heiligen beizuwohnen und ihre Fahrzeuge im Anschluss seinem Schutz zu empfehlen. Pfarrer Carlos Romario Arnold zelebrierte die vom Kirchenchor aus Oberwampach umrahmte Messfeier gemeinsam mit seinen geistlichen Mitbrüdern Delcio Miguel Reiter und Jacob Wuaden aus seiner Heimatdiözese in Brasilien. Nach dem Hochamt empfingen alsdann die zahlreichen Fahrzeuge aller Art samt ihren Besitzern den Segen, auf dass der heilige Christophorus stets seine schützende Hand über sie halte. Anschließend standen in der festlich hergerichteten Scheune der Familie Clees der Aperitif und das Mittagessen bereit. Daneben konnten zudem Kerzen und Medaillons mit dem Abbild des heiligen Christophorus erstanden werden; der Erlös kam der Kirche von Allerborn zugute. (TEXT/FOTO: NICOLE MILBERT)