Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FIFTY-ONE CLUB MOSELLE UNTERSTÜTZT HILFSORGANISATIONEN

Präsident Frank Duhr vom Fifty-One Musel hatte kürzlich die angenehme Aufgabe, Spenden von jeweils 3051 € an die Vereinigungen « Wonschstär » und « Kriibskrank Kanner » zu überreichen. Das Geld kam zusammen durch die Aktionen « Crémant Cuvée 51 Moselle» und « Fiederwäisseverkaf an der Groussgaass ». Tom Pauly, selbst querschnittgelähmt infolge eines Unfalls, erklärte die Ziele der jungen Organisation « Wonschstär ». Hier wird versucht, Menschen, die von Schicksalsschlägen getroffen wurden, materielle und nicht materielle Wünsche, wie Ferien, Besuch von Konzerten oder Sportveranstaltungen, zu erfüllen. Die Vereinigung arbeitet eng mit dem Rehazenter Kirchberg zusammen, indem sie gehbehinderten Erwachsenen und Kindern Apparate des Typus WalkAide zur Verfügung stellt, die durch Muskelstimulation das Gehen verbessern. Auch bei der « Stëmm vun der Strooss » werden Wünsche erfüllt, die von Rucksack, Schlafsack bis zur Brille oder neuen Zähnen reichen. Denise Weimerskirch von « Kriibskrank Kanner » sprach über die mannigfaltigen Hilfen ihrer Vereinigung für die betroffenen Familien. Im Laufe des Jahres 2016 wurden insgesamt 185 Familien unterstützt. Jedes Jahr ist die Organisation mit ungefähr 30 neuen Fällen von Kindern mit Krebs oder einer seltenen Krankheit konfrontiert. Die Betreuung reicht über schulische Unterstützung der kranken Kinder und ihrer Geschwister, die Beherbergigung der Familienangehörigen in der Nähe von ausländischen Therapiezentren und die Hilfe im Haushalt bis zu kostengünstigen Ferien. In letzter Zeit unterstützt Kriibskrank Kanner auch die Forschung, besonders im Bereich der spezifischen Effekte von Medikamenten auf Kinder. Abschliessend dankten die Vertreter beider Organisationen dem Fifty-One Musel für seine tatkräftige Unterstützung.