Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwischen Schengen und Remerschen: Gestohlenes Auto in der Mosel "entsorgt"
Lokales 01.01.2017

Zwischen Schengen und Remerschen: Gestohlenes Auto in der Mosel "entsorgt"

Zwischen Schengen und Remerschen ging dieses Auto baden.

Zwischen Schengen und Remerschen: Gestohlenes Auto in der Mosel "entsorgt"

Zwischen Schengen und Remerschen ging dieses Auto baden.
Foto: CISCH
Lokales 01.01.2017

Zwischen Schengen und Remerschen: Gestohlenes Auto in der Mosel "entsorgt"

In der Mosel bei Remerschen trieb am Neujahrstag ein Kleinwagen. Das Auto war als gestohlen gemeldet.

(vb/Cl.F.) – Ein Auto in der Mosel zwischen Schengen und Remerschen hielt Polizei und Rettungskräfte am Neujahrstag zunächst in Atem: Weil man davon ausgegangen war, dass es sich um einen Unfall handelte, war die Tauchereinheit mobilisiert worden.

Wenig später gab die Polizei Entwarnung. Der Fahrer des Wagens war an Land ausfindig gemacht worden. Das Fahrzeug wurde mit Hilfe einer Seilwinde aus dem Wasser gezogen.

Am Sonntagnachmittag präzisierte die Polizei, dass das Auto in der Nacht in Frankreich entwendet und von den Tätern offenbar in der Mosel "entsorgt" worden war.

Der Wagen blieb allerdings mit den Rädern an der Uferkante hängen, sodass er nicht unterging.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.