Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auto fährt Motorradfahrer an
Lokales 3 14.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Zwischen Scheidgen und Lauterborn

Auto fährt Motorradfahrer an

Lokales 3 14.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Zwischen Scheidgen und Lauterborn

Auto fährt Motorradfahrer an

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Kurz nach 13 Uhr hat eine Autofahrerin zwischen Scheidgen und Lauterborn einen entgegenkommenden Motorradfahrer erfasst. Der Mann wurde schwer verletzt.

(str) - Kurz nach 13 Uhr ist es auf dem CR118 zwischen Scheidgen und Lauterborn zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine junge Autofahrerin hatte auf regennasser Fahrbahn in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Dieser geriet ins Schleudern und erfasste ein entgegenkommendes Motorrad.

Der Motorradfahrer, ein Mann aus den Niederlanden, wurde bei der Kollision schwer verletzt. Er wurde von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. 

Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen.

An der Unfallstelle waren Rettungsdienst und Polizei aus Echternach sowie ein Notarzt und die Luxembourg Air Rescue im Einsatz.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwei Fahrzeuge sind gegen 11.00 Uhr in Höhe der Auffahrt Kirchberg zur Autobahn Luxemburg-Trier zusammengestoßen. Weil der Rettungshubschrauber auf der Autobahn landet, ist diese in Richtung Deutschland gesperrt.
Rettungshubschrauber im Einsatz
Auf der Strecke von Hoscheid nach Unterschlinder ist am Samstagmorgen ein Motorradfahrer verunglückt. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz.
Am Samstag ist ein Motorradfahrer verunglückt.
In Berdorf hat sich am Montag gegen 13 Uhr ein Arbeiter verletzt, als er durch ein Dach gebrochen ist und mehrere Meter in die Tiefe fiel. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
LAR-Hubschrauber beim Start auf dem Flughafen - Foto: Serge Waldbillig
Air Rescue bei Großeinsatz in Deutschland
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Longuich an der Mosel wurden am Dienstag sieben Personen und ein Hund verletzt. Die Retter mussten mit einem Großaufgebot ausrücken, zur Hilfe kam auch der Luxemburger Rettungshubschrauber.
Zwei Unfälle in Esch/Alzette
Zwei Unfälle ereigneten sich am Donnerstagabend in Esch/Alzette quasi zeitgleich in nur etwa drei Kilometer Entfernung. Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwebt in Lebensgefahr.
Bei einer Frontalkollision wurde der Fahrer des Autos leicht verletzt.
Mehrere Unfälle forderten in der Nacht auf Freitag mehrere Verletzte. In Echternach hatte eine Automobilistein Glück im Unglück.
Glück im Unglück hatte die Fahrerin dieses Fahrzeugs am Donnerstagnachmittag in Echternach.