Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zweites IRM-Gerät in Kirchberg
Lokales 8 25.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zweites IRM-Gerät in Kirchberg

Am Montagvormittag wurde das neue IRM-Gerät geliefert.

Zweites IRM-Gerät in Kirchberg

Am Montagvormittag wurde das neue IRM-Gerät geliefert.
Foto: Guy Jallay
Lokales 8 25.06.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zweites IRM-Gerät in Kirchberg

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Im Hôpital Robert Schuman in Kirchberg wurde am Montag ein zweites IRM-Gerät geliefert. Der erste Patient wird am 22. Juli untersucht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Zweites IRM-Gerät in Kirchberg“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Zweites IRM-Gerät in Kirchberg“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was passiert wenn das Niederkorner Krankenhaus in ein paar Jahren schließt? In Differdingen möchte man diese Frage im Vorfeld klären. Und erwägt bereits ein neues Krankenhaus.
CHEM - Centre Hospitalier Emil Mayrisch - Hôpital Princesse Marie-Astrid - Niederkorn -  - 08/01/2019 - photo: claude piscitelli
Der neue Gesundheitsminister Etienne Schneider verliert keine Zeit und packt den Mangel an IRM an. Er weiß warum: Eine bei der Justiz anhängige Klage könnte weitreichende Folgen haben.
CHEM, Centre Hospitalier Emile Mayrisch, Foto Lex Kleren
Um die Wartezeiten für IRM-Untersuchungen zu verkürzen, könnten solche Geräte künftig in Gemeinschaftspraxen erlaubt werden. Dies stellte nun Minister Schneider in Aussicht. Trifft dies ein, so könnten in Potaschberg Fachärzte einen IRM betätigen.
22.11.2017 Luxembourg, Hôpital Zitha, Zitha Krankenhaus, Zithaklinik,  Hôpitaux Schuman Group, ADDM, Ärztekammer, desinfektion der Instrumente, Eingriff, Instrumentenaufbereitung, Palliativ, morgue, Leichenhaus, Tod, sterben,  krank, Krankenhaus, Krankenkasse, Krankenscheine, Krankenwesen, OP, opération, policlinique, Polyclinique, service d'urgence, Spital, urgences, Radiologie, radiographie   photo Anouk Antony