Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Verletzte: Schwerer Unfall bei Wasserbillig
Lokales 07.09.2014

Zwei Verletzte: Schwerer Unfall bei Wasserbillig

Zwei Verletzte: Schwerer Unfall bei Wasserbillig

Foto: Thierry Toussaint
Lokales 07.09.2014

Zwei Verletzte: Schwerer Unfall bei Wasserbillig

Am Samstagabend wurden vier Wagen bei einer Kollision stark beschädigt

(L.E./asc) - Am Samstagabend kam es zwischen Wasserbillig und Moersdorf zu einem schweren Unfall.

Eine Fahrerin war aus bis dato ungeklärten Gründen mit ihrem Wagen auf die Gegenspur geraten und hatte dort drei weitere Fahrzeuge erfasst. Die Frau hatte zuerst mit ihrem Auto das erste Fahrzeug erfasst, war dann mit ihrem Wagen gegen ein zweites Fahrzeug geprallt und war danach frontal mit einem dritten Auto kollidiert.

Die Frau wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Ettelbrück gebracht werden. Ein weiterer Fahrer wurde leicht verletzt ins Zitha Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Fahrer blieben unversehrt.

Es entstand hoher Materialschaden, da sämtliche Fahrzeuge fahrunfähig waren. Es stellte sich heraus, dass die Unfallverursacherin unter starkem Alkoholeinfluss stand und zudem nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Beschlagnahmung des Fahrzeuges sowie die Protokollerrichtung an. Die Strecke musste für zwei Stunden gesperrt werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Esch/Alzette: Streifenwagen in Unfall verwickelt
Ein Polizeiauto ist auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall - und wird dann selbst in einen verwickelt. So geschehen am Montagmorgen. Drei Personen, darunter die beiden Polizisten, wurden ins Krankenhaus gebracht.
In Esch/Alzette kam es zu einem Unfall zwischen einem Streifenwagen und einem weiteren Fahrzeug.
Unfallserie: Zehn Verletzte in sieben Stunden
Die Rettungsdienste hatten am Dienstag alle Hände voll zu tun. Sieben Unfälle und ein Fahrzeugbrand forderten im Ganzen elf Verletzte. Zudem kam der Verkehr auf der A6 zeitweise zum Erliegen.
Bei dem Unfall zwischen Mamer und Dippach wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.