Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Verletzte bei Unfällen
Lokales 21.07.2017 Aus unserem online-Archiv
In Steinbrücken und Peppingen

Zwei Verletzte bei Unfällen

Bei beiden Unfällen war die Polizei im Einsatz.
In Steinbrücken und Peppingen

Zwei Verletzte bei Unfällen

Bei beiden Unfällen war die Polizei im Einsatz.
Foto: LW-Archiv/Steve Remesch
Lokales 21.07.2017 Aus unserem online-Archiv
In Steinbrücken und Peppingen

Zwei Verletzte bei Unfällen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Am Donnerstagnachmittag und mitten in der Nacht auf Freitag mussten die Rettungsdienste wegen Unfällen in Steinbrücken und Peppingen ausrücken. Zwei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

(TJ) - Aus noch ungeklärter Ursache stießen am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr zwischen Steinbrücken und Leudelingen zwei Wagen zusammen. Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt, so dass sie vom Rettungsdienst aus Esch/Alzette ins Krankenhaus transportiert werden musste. Die Feuerwehr aus Mondercange war im Einsatz.

Zu einem weiteren Unfall kam es mitten in der Nacht auf Freitag: Gegen 0.45 Uhr verlor ein Autofahrer auf der Landstraße zwischen Peppingen und Crauthem die Kontrolle über seinen Wagen, der daraufhin gegen einen Baum prallte. Auch dieser Automobilist wurde verletzt und von den Sanitätern aus Bettemburg ins Spital gefahren, derweil die Feuerwehr aus dem Roeserbann die Unfallstelle absicherte und räumte.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Brandstiftungen im Südosten Luxemburgs nehmen kein Ende. Seit Sonntag löschen die Wehren aus dem Raum Schengen- Mondorf täglich Stroh. Für die Landwirte bedeuten die Feuer mehr Arbeit und finanzielle Einbußen.
Gewalt in Luxemburg-Merl
Ein Spaziergänger wurde am vergangenen Sonntag in einem Park in Luxemburg-Merl Opfer von Gewalt. Er wurde angepöbelt und geschlagen - dann zog sein Angreifer ein Messer aus dem Rucksack.
Eine Frau wird auf der Strecke zwischen Wiltz und Boewen bei einem Überholmanöver von der Straße abgedrängt, ihr Fahrzeug überschlägt sich - doch der Unfallverursacher sowie ein weiterer Verkehrsteilnehmer fahren unbeirrt weiter.
Ein 54-jähriger Motorradfahrer stürzte am Sonntagmittag auf der Rennstrecke in Colmar-Berg. Er erlag seinen schweren Verletzungen am Montagmorgen.
Ein Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt - doch die Polizisten finden mehr als nur Diebesgut von diesem Raubzug in seinem Fahrzeug.
Marc Ragnacci von der Abteilung „Prévention du crime“ der 
Polizei rät jedoch davon ab, „den Helden zu spielen“.
Gleich zwei Unfälle verursachte eine Automobilistin binnen weniger Minuten in der Hauptstadt. Sie hatte Fahrerflucht begangen, sollte jedoch nicht sehr weit kommen. Bei Foetz wurde ein Fahrer verletzt, als er gegen einen Baum fuhr.
Die Polizeibeamten notierten hohen Materialschaden.