Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Türme am Differdinger Stadteingang
Lokales 2 Min. 22.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Eine Stadt will hoch hinaus

Zwei Türme am Differdinger Stadteingang

Die beiden Hochhäuser entstehen auf dem Gelände des "Plateau du funiculaire", am Differdinger Stadteingang Richtung Fousbann.
Eine Stadt will hoch hinaus

Zwei Türme am Differdinger Stadteingang

Die beiden Hochhäuser entstehen auf dem Gelände des "Plateau du funiculaire", am Differdinger Stadteingang Richtung Fousbann.
Grafik: Ikogest
Lokales 2 Min. 22.02.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Eine Stadt will hoch hinaus

Zwei Türme am Differdinger Stadteingang

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Der Differdinger Stadteingang entwickelt sich weiter. Neben der internationalen Schule und dem Shoppingzentrum kündigen sich nun auch zwei Hochhäuser an.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Zwei Türme am Differdinger Stadteingang “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für den Stadtteil Kirchberg ist 2019 ein vielversprechendes Jahr. Mit der Nationalbibliothek, dem EU-Parlament, dem dritten Goldturm und dem Infinity-Komplex stehen gleich vier Großprojekte vor der Fertigstellung.
Entlang der Avenue Kennedy tut sich eigentlich immer was. In diesem Jahr werden dort sogar mehrere große Neubauten eingeweiht.
Etwa 60 Meter hoch soll das Hochhaus am Differdinger Stadteingang werden. Läuft alles nach Plan könnte es 2021 seine Türen öffnen.
Bisheriges Hochhausprojekt in Esch
Was anstelle des einst angedachten Hochhauses geplant ist und warum einige Anwohner sich weiterhin wehren.
Zwischen der Rue Victor Hugo (1) und dem Boulevard Prince Henri (2) entsteht nun doch kein Hochhaus, sondern eine Reihe von elf Einfamilienhäusern (3), ein Studentenwohnheim (4) und ein Doppelgebäude (5) mit Geschäften, Büros und 50 Wohnungen.
Ab März wird ein Abschnitt der Rue Emile Mark in Differdingen gesperrt. Ein Bypass, am Standort des früheren Hadir-Tower, soll für Entlastung sorgen.