Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Tote bei Unfall auf Autobahn A6
Lokales 3 06.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Zwei Tote bei Unfall auf Autobahn A6

Bei Nebel und Dunkelheit ereigneten sich gleich zwei Unfälle auf der A6.

Zwei Tote bei Unfall auf Autobahn A6

Bei Nebel und Dunkelheit ereigneten sich gleich zwei Unfälle auf der A6.
Foto: Guy Jallay
Lokales 3 06.01.2020 Aus unserem online-Archiv

Zwei Tote bei Unfall auf Autobahn A6

Tödlicher Crash bei der Ausfahrt Strassen: Ein Lastwagen ist am Montagabend in Luxemburg auf ein Stauende aufgefahren. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben.

(sas/jt/TJ) -  Auf der Autobahn A6 hat es am Montagabend einen schweren Verkehrsunfall mit zwei Toten gegeben. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei krachte kurz nach 19 Uhr ein Lastwagen auf Höhe der Ausfahrt Strassen auf das Stauende. Dadurch wurden zwei weitere Lastwagen und zwei Autos aufeinander geschoben. Für die Fahrer der beiden Autos kam jede Hilfe zu spät, sie starben noch an der Unfallstelle, wie ein Polizeisprecher am späten Montagabend erklärte. Der Notarzt aus der Hauptstadt konnte nur mehr den Tod der beiden Unfallopfer feststellen.  

Ein Lastwagenfahrer wurde zudem bei dem Unfall verwundet. Die Einsatzkräfte der Autobahnpolizei und des CGDIS eilten mit einem großen Aufgebot zum Ort des Geschehens. Unter anderem waren Rettungswagen aus Luxemburg und Mamer abkommandiert worden, sowie die Feuerwehren aus Bartringen, Luxemburg und Mamer-Kopstal. Vor Ort waren auch Vertreter der Staatsanwaltschaft Luxemburg sowie der Mess- und Erkennungsdienst der Kriminalpolizei. Die Unfallursache sei noch unklar, so der Polizeisprecher. Am Montagabend herrschten aufgrund von Dunkelheit und Nebel schwierige Sichtverhältnisse im Westen der Hauptstadt.   

Auslöser für den stockenden Verkehr in dem Bereich der A6 war ein Auffahrunfall, der sich kurz davor einige Kilometer weiter auf Höhe der Ausfahrt Bartringen ereignet hatte. Ein Lastwagen und ein Auto waren dort miteinander kollidiert. Wenig später kam es am anderen Ende des Staus an der Ausfahrt Strassen zu dem folgenschweren Unglück mit zwei Toten. 

Der betroffene Bereich der Autobahn A6 blieb die ganze Nacht in Richtung Gaspericher Kreuz für die Dauer der Ermittlungs- und Bergungsarbeiten  gesperrt, wie die Polizei mitteilte. Eine Umleitung erfolgte am Montagabend über die Ausfahrt Strassen/Bridel. Seit den frühen Morgenstunden ist die wichtige Verkehrsachse wieder befahrbar.

Aktuelle Verkehrsinfos auf wort.lu



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Montagabend kommt es zu einem schweren Unfall auf der Autobahn A6, zwei Frauen sterben. Der Untersuchungsrichter hat entschieden, dass der mutmaßliche Unfallverursacher vorerst in Untersuchungshaft unterkommt.
Im Zusammenhang mit dem schweren Unfall auf der Autobahn A6 am Montagabend wurde nun eine Person festgenommen.
Unfall auf der A6 Richtung Arlon
Ein Unfall auf der A6 in Richtung Arlon auf der Brücke in Mamer zwischen zwei Fahrzeugen sorgt am Montagabend im Feierabendverkehr für einen langen Rückstau.
Bridel - Richtung Strassen am 28. November 2016 um 18:11 Uhr
Auf der A6 in Richtung Arlon waren am Montagabend zwischen dem Gaspericher und dem Zessinger Kreuz zwei Lastwagen und zwei Autos in einen Unfall verwickelt. Zeitweise musste die Autobahn gesperrt werden.
Bei dem Auffahrunfall waren zwei Lastwagen und zwei Autos aufeinander geprallt.