Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zusätzlicher Booster nach Impfung mit Johnson & Johnson möglich
Lokales 21.01.2022
Corona in Luxemburg

Zusätzlicher Booster nach Impfung mit Johnson & Johnson möglich

Die Regierung bietet einen freiwilligen Booster an.
Corona in Luxemburg

Zusätzlicher Booster nach Impfung mit Johnson & Johnson möglich

Die Regierung bietet einen freiwilligen Booster an.
AFP
Lokales 21.01.2022
Corona in Luxemburg

Zusätzlicher Booster nach Impfung mit Johnson & Johnson möglich

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Die Regierung kommt Personen entgegen, die mit dem Einmal-Impfstoff geimpft wurden. Besonders bei Reisen kann dies notwendig sein.

(TJ) - Menschen, die mit dem Einmal-Vakzin von Johnson & Johnson geimpft wurden und danach den selben Impfstoff oder ein mRNA-Präparat (Comirnaty oder Spikevax) als Zweitspritze erhielten, gelten in Luxemburg als geboostert und ihr Zertifikat entspricht den geltenden Anforderungen des Covid-Check.

Der Conseil supérieur des maladies infectieuses (CSMI) schlägt für diese Personen die Möglichkeit einer weiteren Auffrischungsspritze nach mehreren Monaten vor.


Lok , Debat Impfpflicht Chamber , Bettel , Etgen Foto:Guy Jallaay/Luxemburger Wort
Debatte verpasst? Die Standpunkte zur Impfpflicht im Überblick
Die Regierung spricht sich im Parlament für die obligatorische Impfung aus. Wie die Fraktionen darauf reagierten.

Die Regierung kommt diesem Rat nach und gibt den Betroffenen - da besonders bei Reisen ins Ausland oftmals drei Impfgaben verlangt werden - die Gelegenheit, sich auf freiwilliger Basis ein weiteres Mal impfen zu lassen. 

Dazu können sie in einem der „Pop up“-Impfzentren vorstellig werden, alternativ können die Impfkandidaten sich über myguichet.lu einschreiben. Die entsprechende Möglichkeit wird kommende Woche freigeschaltet. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema