Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zusätzliche Buslinie zwischen Ettelbrück und Ulflingen
Lokales 29.09.2022
Nach dem Tunneleinsturz

Zusätzliche Buslinie zwischen Ettelbrück und Ulflingen

Nach dem Erdrutsch im Tunnel Schüttburg wurden die provisorischen Buslinien nun angepasst.
Nach dem Tunneleinsturz

Zusätzliche Buslinie zwischen Ettelbrück und Ulflingen

Nach dem Erdrutsch im Tunnel Schüttburg wurden die provisorischen Buslinien nun angepasst.
Foto: Guy Jallay
Lokales 29.09.2022
Nach dem Tunneleinsturz

Zusätzliche Buslinie zwischen Ettelbrück und Ulflingen

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Vom 3. Oktober an wird eine zusätzliche Ersatzbuslinie zwischen Ettelbrück und Ulflingen mit Halt in Wilwerwiltz, Drauffelt und Clerf eingeführt.

Nach dem Erdrutsch im Eisenbahntunnel Schüttburg wurden kurzfristig Ersatzbusse und provisorische Buslinien eingerichtet, um den öffentlichen Transport in der Region weiter zu gewährleisten. Lief anfangs noch nicht alles perfekt, wurden nun diverse Anpassungen vorgenommen.  

So wird von Montag an eine zusätzliche Ersatzbuslinie zwischen Ettelbrück und Ulflingen geschaffen. Diese bleibt an den Bahnhöfen beziehungsweise den Haltestellen Wilwerwiltz, Drauffelt und Clerf stehen und verkehrt an Werktagen im Halbstundentakt. Damit ist denn auch eine regelmäßige Verbindung zwischen Clerf und Ettelbrück gewährleistet. Die ungefähre Fahrtzeit zwischen Ettelbrück und Clerf beträgt 49 Minuten. 


Kautenbach , Schiburg , CFL Tunnel eingestürzt , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Ermittlungen zum Einsturz des Bahntunnels angelaufen
Im Ösling ist ein Eisenbahntunnel bei Wartungsarbeiten eingestürzt. Verletzt wurde dabei niemand, nun laufen die Ermittlungen.

Mit der Einführung dieser Buslinie profitieren die Fahrgäste von einem verbesserten Anschluss an die Züge, die im Halbstundentakt zwischen Luxemburg und Ettelbrück verkehren.  

Die Fahrplandetails der neuen Linien sind unter www.cfl.lu einsehbar. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema