Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zur „Foire de l'étudiant 2014“: 24 Seiten für Studierende
Lokales 10.11.2014

Zur „Foire de l'étudiant 2014“: 24 Seiten für Studierende

In den kommenden Tagen wird das "Luxemburger Wort" diverse Themen rund ums Studium im Detail beleuchten.

Zur „Foire de l'étudiant 2014“: 24 Seiten für Studierende

In den kommenden Tagen wird das "Luxemburger Wort" diverse Themen rund ums Studium im Detail beleuchten.
Lokales 10.11.2014

Zur „Foire de l'étudiant 2014“: 24 Seiten für Studierende

Am kommenden Donnerstag und Freitag geht in den Ausstellungshallen der LuxExpo die 28. „Foire de l'étudiant“ über die Bühne. Grund genug für das „Luxemburger Wort“, die Themen Studien und Studierende in einer Spezial-Beilage in der Zeitung sowie auf wort.lu genauer zu beleuchten.

(DL/nas) - Am kommenden Donnerstag und Freitag geht in den Ausstellungshallen der LuxExpo die 28. „Foire de l'étudiant“ über die Bühne. Grund genug für das „Luxemburger Wort“, die Themen Studien und Studierende in einer Spezial-Beilage in der Zeitung sowie auf wort.lu genauer zu beleuchten.

Von A wie Aachen bis Z wie Zürich: Die Studentenvereinigungen aus 18 bei Luxemburgern sehr beliebten Uni-Städten erklären im Gespräch mit dem „Luxemburger Wort“, wieso es bei ihnen besonders toll ist – und wo man sich nach der Vorlesung auf einen Drink trifft.

Was zeichnet das Studentenleben bei euch aus? Das verraten uns 18 Luxemburger Studentenvereinigungen aus ganz Europa - darunter der "Lëtzebuerger Studentenclub Wien".
Was zeichnet das Studentenleben bei euch aus? Das verraten uns 18 Luxemburger Studentenvereinigungen aus ganz Europa - darunter der "Lëtzebuerger Studentenclub Wien".
Foto: Lëtzebuerger Studentenclub Wien

Columbo, Campari-Orange und die erste Studentenbude: Hochschulminister Claude Meisch plaudert im Interview aus dem Nähkästchen.

Hochschulminister Claude Meisch musste die Miete für seine Studentenbude immer in bar bezahlen. Warum erzählt er in unserem Interview.
Hochschulminister Claude Meisch musste die Miete für seine Studentenbude immer in bar bezahlen. Warum erzählt er in unserem Interview.
Foto: Gerry Huberty

Geschichte? Architektur? Oder doch lieber Medizin? Die Wahl eines geeigneten Studiums fällt vielen angehenden Hochschülern schwer. Doch was beinhalten die einzelnen Fächer überhaupt? Wir haben acht Studenten gebeten, uns von ihrem Studium zu erzählen.

Der Countdown läuft: Im Herbst kommenden Jahres zieht die Universität Luxemburg auf den neuen Campus Belval. Wie es bis dahin dort aussehen wird? Wir zeigen es euch!

Neues Zuhause für die Uni.lu: Im Herbst 2015 zieht die hiesige Hochschule in den Süden des Landes.
Neues Zuhause für die Uni.lu: Im Herbst 2015 zieht die hiesige Hochschule in den Süden des Landes.
Foto: Guy Jallay

Abenteuer Erasmus: Das Programm der Europäischen Union fördert die Mobilität der Studierenden. Die Studenten Lis Dahm und Sebastian Persuric haben es ausprobiert – und uns von ihren Erfahrungen berichtet.

„Studieren heißt auch, erwachsen werden“, unterstreicht Acel-Präsident Tom Hermes im LW-Interview. Er klärt uns über die aktuellen Hauptanliegen der Studierenden auf, verrät, was die angehenden Hochschüler am Acel-Stand erwartet – und mit welch lustigen Fragen der Vorstand so konfrontiert wird.

"Was kann man denn bei der ,Acel' studieren?" Präsident Tom Hermes berichtet von lustigen Fragen an die Vorstandsmitglieder.
"Was kann man denn bei der ,Acel' studieren?" Präsident Tom Hermes berichtet von lustigen Fragen an die Vorstandsmitglieder.
Foto: Guy Jallay

„Prêt und Bourse“ im Klartext: Wie stelle ich meinen Antrag für eine Studienbeihilfe? Welche Bedingungen muss ich erfüllen? Und welche Frist muss ich beachten? Wir haben das Wichtigste zusammengefasst.

Die Beilage zur „Foire de l'étudiant 2014“ erscheint in der Mittwochsausgabe des Luxemburger Wort. Einzelne Artikel werden zudem in Form einer Serie auf wort.lu veröffentlicht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

ACEL informiert: Von Studenten für Studenten
Die „Fouer“ ist vorüber, der Herbst angekommen. Die Sommerferien sind zu Ende und für viele junge Menschen beginnt ein neues Kapitel in ihrem Leben: Es geht zur Uni! Die ACEL ist da guter Begleiter.
Die Messe für die Studenten wird jedes Jahr von der ACEL organisiert.
„Chercheurs à l’école“ : Ansporn zu Neugier
Was ist Forschung? Diese Frage beantworteten vom 2. bis zum 6. März 53 Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachgebieten an 17 Luxemburger Sekundarschulen. In insgesamt 32 Klassen stellten sie wissenschaftliche Projekte und ihre eigenen beruflichen Laufbahnen vor.
Luxemburger Studentenclubs: Studieren in ... Köln
Köln zählt über 60 000 Studierende - darunter auch viele Luxemburger. Die Vereinigung "Lëtzebuerger Studenteclub Cölln" erklärt: "Wer die Stadt einmal besucht hat, hat sie sofort ins Herz geschlossen."
"Köln ist eine sehr bekannte und begehrte Studentenstadt!"