Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zur Abschaffung der Distriktskommissariate: Requiem auf eine Institution
Zuletzt wurden die Distriktskommissariate von vielen nur noch als "Briefkästen" des Innenministers angesehen.

Zur Abschaffung der Distriktskommissariate: Requiem auf eine Institution

Foto: Guy Jallay
Zuletzt wurden die Distriktskommissariate von vielen nur noch als "Briefkästen" des Innenministers angesehen.
Lokales 3 Min. 03.10.2015

Zur Abschaffung der Distriktskommissariate: Requiem auf eine Institution

1843 in den Kindertagen des Großherzogtums geschaffen, waren die Distriktskommissariate in Diekirch, Grevenmacher und Luxemburg-Stadt während 172 Jahren die wachsamen Augen auf das Handeln der Gemeinden. Als Relikt der Postkutschenära angesehen, werden sie heute abgeschafft. Requiem auf eine Institution...

(jl) - Wilhelm I. kam zu spät. Erst als die dunklen Wolken der belgischen Revolution bereits aufgezogen waren, besann sich der niederländische König 1830 darauf, auch seinem eigentlich „souveränen“ Luxemburger Herrschaftsgebiet – das er seit 1815 als Großherzog aber eher wie eine arme und unwesentliche holländische 
Provinz regiert hatte – eine autonome Verwaltung zuzugestehen.

Doch der Wind der Geschichte hatte sich schon gedreht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kantone: Kinder der Revolution
Kopstal will es und Leudelingen vielleicht auch. In beiden Kommunen wird über einen Wahlbezirkswechsel nachgedacht. Dafür müssten sie den Kanton wechseln. Die territorialen Einheiten haben hierzulande Tradition.
 luxemburg, luxemburg, abbilden, abbildung, kartografieren, landkarte, stadtplan, ausreisen, bereisen, fortpflanzen, reisen, anblick, anschauen, ansicht, ausicht, fernsicht, sehen, sicht, view, anzeichen, gebarde, gebardensprache, gebärde, gebärdensprache, hinweistafeln, sonderzeichen, sternzeichen, tierkreiszeichen, unterschreiben, unterzeichnen, vorzeichen, zeichen, zeichensprache, schriftsymbol, symbol, zeichen, einfach, einfache, simpel, makro, illustration, kartografie, kartographie, eu, fremdenverkehr, tourismus, touristik, erdkunde, geografie, geographie, hintergruende, hintergrund, schreibtischhintergrund, anstecker, bolzen, fesselung, geheimzahl, heftzwecke, nadel, persönliche identifikationsnummer, pin, pin code, pin nummer, pinnadel, stecknadel, stift, isolierte, bau, beerdigen, boden, erd, erdbau, erde, erden, erdloch, grund, land, europäer, europäerin, europäisch, europäische, europäischer, europäisches, grafisch, grafisch graphisch, grafische, grafisches, graphik, graphisch, bild, ikone, ikonen, symbol, erd, erde, welt, staaten, stadt, internatbewohner, globale, drogenrausch, reise, stolpern, trip, erd, erdball, erde, erdkugel, globus, weltkugel, europa, gross, grossartig, grossbuchstabe, groß, großartig, großbuchstabe, haupt, kapital, kapitell (FOTO: SHUTTERSTOCK)
Gemeindewahlen in Kopstal: Die "K"-Frage in Kopstal
In Kopstal wird am 8. Oktober nicht nur ein neuer Gemeinderat gewählt, in einem Referendum wird auch über die „K“-Frage entschieden, also darüber, ob die Kopstaler lieber zum Kanton Capellen oder zum Kanton Luxemburg gehören wollen.
2.9. Gemeindeillustrationen / Gemeinde Kopstal /  Mairie / Gemeindehaus Foto:Guy Jallay