Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zum nationalen Suizidpräventionstag: Der letzte Fluchtweg
Lokales 6 Min. 10.10.2017
Exklusiv für Abonnenten

Zum nationalen Suizidpräventionstag: Der letzte Fluchtweg

Menschen mit Suizidgedanken wollen ihrem Leid ein Ende setzen, nicht zwingend ihr Leben beenden, sagen Experten.

Zum nationalen Suizidpräventionstag: Der letzte Fluchtweg

Menschen mit Suizidgedanken wollen ihrem Leid ein Ende setzen, nicht zwingend ihr Leben beenden, sagen Experten.
Foto: Getty Images
Lokales 6 Min. 10.10.2017
Exklusiv für Abonnenten

Zum nationalen Suizidpräventionstag: Der letzte Fluchtweg

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Jedes Jahr begehen in Luxemburg etwa 80 Menschen Suizid. Die 47-jährige Karin* hat selbst mehrere Suizidversuche unternommen. Dem „Luxemburger Wort“ erzählt sie, was es bedeutet, keine Lust mehr am Leben zu haben und wo sie schließlich Halt gefunden hat.

Von Cheryl Cadamuro

Das erste Mal, als Karin* sich das Leben nehmen will, ist sie 15 Jahre alt. Sie nimmt Medikamente, doch es bleibt bei diesem Versuch, die Dosis war eben nicht hoch genug, wie sie sagt. Sie will damals nicht mehr leben, weil sie zu Hause Gewalt erfährt. Oft und brutal. Genauer kann und will sie das, was ihr zu Hause zustößt, nicht beschreiben. Übermäßiger Alkoholkonsum sei wohl der Grund für die Ausbrüche ihrer Eltern gegen sie und ihren Bruder gewesen.

Und das schmerzt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Workshops gegen Mobbing: Tatort Klassenzimmer
Kinder, die andere Kindern mobben: auch in Luxemburg keine Seltenheit. Seit Anfang des Jahres gibt es Workshops von „Marion la main tendue“. Betroffene Kinder und ihre Angehörige erhalten hier Unterstützung.
Suizidprävention: Wenn man nicht mehr weiter weiß
2015 nahmen sich in Luxemburg 81 Menschen das Leben. An diesem internationalen Tag zur Suizidprävention steht fest: Auch in Luxemburg läuft nicht immer alles so, wie es sollte – aber es wird daran gearbeitet.
2015 nahmen sich in Luxemburg 81 Menschen das Leben.