Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zum letzten Mal „Rock de Schleek"
Lokales 16.08.2022
Musikfestival in Machtum

Zum letzten Mal „Rock de Schleek"

Gute Stimmung bei „Rock de Schleek": In den kommenden Jahren soll sich das Festival verändern.
Musikfestival in Machtum

Zum letzten Mal „Rock de Schleek"

Gute Stimmung bei „Rock de Schleek": In den kommenden Jahren soll sich das Festival verändern.
Foto: Joe Weis/LW-Archiv
Lokales 16.08.2022
Musikfestival in Machtum

Zum letzten Mal „Rock de Schleek"

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Noch einmal wird das Open-Air-Festival an der Mosel Rockfans anziehen. Dann soll aber Schluss sein, finden die Organisatoren.

Zum letzten Mal lädt die Union des Jeunes aus Machtum zum „Rock de Schleek“ nach Machtum ein. Vier Bands und ein DJ versetzen am Freitag, dem 19. August, auf der Schliikeplaz das Publikum in Festivalstimmung. 

Das Komitee der Union des Jeunes hat einen vielfältigen Musik-Mix zusammengestellt und Bands aus der Region eine Bühne geboten. Neben der Newcomer-Band „The Cookies“ sind bekannte Gruppen wie „Dapple Rose“, „Tubadiesel“ und „Toxkäpp!“, mit dabei. Zum ersten Mal ergänzt ein DJ („Pinkspace“) das Line-Up. Der Eintritt kostet 10 Euro im Vorverkauf, 15 Euro an der Abendkasse. 

„Rock de Schleek“ ist traditionell Teil des deutsch-luxemburgischen Wein-Happenings. Das Weinfest in Machtum und Nittel wird bereits am Donnerstag, dem 18. August, mit einer Ausstellungsvernissage eröffnet. Am Festtag, dem 21. August, können die Besucher mit einem Schiff vom luxemburgischen ans deutsche Ufer und wieder zurückwechseln. 


Lokales, Riesling Open, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Weingenuss zu Wasser und zu Lande
Ein ganzes Wochenende lang konnten die Besucher beim Riesling Open Wein und Crémant sowie kulinarische Spezialitäten genießen.

Richtungsentscheidung

Dass „Rock de Schleek“ in diesem Jahr zum letzten Mal stattfinden soll, darüber ist sich die Union des Jeunes von Machtum sicher. „Wir haben gemerkt, dass Rockmusik bei der Jugend nicht mehr so angesagt ist“, sagt Vereinsmitglied Lara Kring, die derzeit noch Rieslingkönigin ist. Einen Ball soll es in den nächsten Jahren allerdings noch geben – wenn auch in veränderter Form. „Es wird kein Rockfestival mehr sein, wahrscheinlich werden wir in Richtung eines anderen Musikstils gehen“, erklärt Kring. Eine Entscheidung, wie das Event in den nächsten Jahren aussehen wird, hat die Union des Jeunes noch nicht getroffen. Dazu wollen sich die Vereinsmitglieder im Laufe des Jahres ausführlich beraten. 


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema