Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von fiesen Haufen
Lokales 12.11.2022
Gazettchen

Von fiesen Haufen

Lokales 12.11.2022
Gazettchen

Von fiesen Haufen

Amélie SCHROEDER
Amélie SCHROEDER
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um einen Haufen.

Was gibt es Schöneres, als an einem freien Tag eine gute Tasse heißen Kaffee im Garten zu genießen? Die Sonnenstrahlen kitzeln das kleine Stupsnäschen oder den riesigen Riechkolben, das Leben ist schön, die Vögel zwitschern. Der Herbst entfaltete sich am vergangenen Samstag in voller Pracht, inklusive strahlend blauem Himmel.

Umzingelt von den drei Hunden, stelzte ich die Treppe hinunter ins Grüne. Bedeckt von braunen, roten und gelben Blättern zeigte sich die Terrasse im herbstlichen Laubkleid. Den Gedanken, meinen Kaffee ohne jegliche Eile in der Sonne zu genießen, fand ich wunderbar. 

Ich erwischte eine hinterhältig platzierte Tretmine, die halbherzig unter dem Laub platziert war.

Fand. Ich fand ihn wunderbar. Denn einen Augenblick später, Kaffeetasse in der Hand, durch das Blätterlabyrinth pirschend, erwischte ich eine hinterhältig platzierte Tretmine, die halbherzig unter dem Laub versteckt war. Barfuß. Ich kann und will Ihnen das Gefühl überhaupt nicht beschreiben. Fluchend hüpfte ich einbeinig an drei unschuldig blickenden Hunden vorbei, die Treppe hinauf und rief nach jemandem, der mir bei meinem Unglück behilflich sein könnte. Außerordentlich passend wurde mir daraufhin Klopapier durch die Tür gereicht. 


Wo ich sechs Monate Zeit zum Lesen habe
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um den Zeitvertreib auf der Toilette.

Doch es war nicht das erste Mal, dass mich ein fäkales Missgeschick ereilte: Bereits vor geraumer Zeit erleichterte sich eine boshafte Taube auf meiner Schulter. Bis heute bin ich überzeugt, dass ich absichtlich Ziel des Vogels wurde, denn der Haufen landete überaus präzise durch einen drei Zentimeter großen Spalt, als ich gerade dabei war, das Dach des Autos zu schließen. Die Treffsicherheit der Taube konnte ich nur bewundern. Dass das Glück, das angeblich mit Haufen einhergeht, bislang auf sich warten lässt, finde ich übrigens eine bodenlose Frechheit.

Hier finden Sie die gesammelten Gazettchen-Kolumnen. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um ein neues Kleidungsstück.
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um verschollene Parktickets und ungewöhnliche Fahrmanöver.
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um unangenehme Begegnungen.
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um Innendesign.
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um eine ganz besondere Mahlzeit.