Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zugunglück in Bettemburg: Der Faktor Mensch
Frühestens am Sontagabend soll der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Thionville wieder aufgenommen werden.

Zugunglück in Bettemburg: Der Faktor Mensch

Foto: Guy Jallay
Frühestens am Sontagabend soll der Zugverkehr zwischen Luxemburg und Thionville wieder aufgenommen werden.
Lokales 3 Min. 17.02.2017

Zugunglück in Bettemburg: Der Faktor Mensch

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Die CFL-Direktion konnte auf ihrer Pressekonferenz am Donnerstag keine neuen Fakten liefern. Allerdings wurden eine Reihe sehr interessanter Details bekannt.

Von Jacques Ganser

Die CFL hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und begegnet den Anfragen und Spekulationen rund um das Zugunglück mit einer wahren Kommunikationsoffensive: Nachdem am Tag nach dem Unfall bereits mitgeteilt wurde, der Lokführer habe ein rotes Signal überfahren, folgte nun gestern 
bereits eine Pressekonferenz ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zugunglück Bettemburg: Schwachstelle im Sicherheitssystem
Im Prinzip verfügt die Luxemburger Bahn über ein Sicherheitssystem nach modernsten europäischen Standards. Dieses hängt jedoch von den in den Nachbarländern eingesetzten Systemen ab. Vor allem Richtung Frankreich gibt es hierbei Probleme.
Ein ausgeklügeltes Leitsystem soll den Zugverkehr in Luxemburg absichern.