Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zugunglück Bettemburg: Schwachstelle im Sicherheitssystem
Lokales 2 Min. 14.02.2017
Exklusiv für Abonnenten

Zugunglück Bettemburg: Schwachstelle im Sicherheitssystem

Ein ausgeklügeltes Leitsystem soll den Zugverkehr in Luxemburg absichern.

Zugunglück Bettemburg: Schwachstelle im Sicherheitssystem

Ein ausgeklügeltes Leitsystem soll den Zugverkehr in Luxemburg absichern.
Foto: Christophe Olinger
Lokales 2 Min. 14.02.2017
Exklusiv für Abonnenten

Zugunglück Bettemburg: Schwachstelle im Sicherheitssystem

Jean-Lou SIWECK
Jean-Lou SIWECK
Im Prinzip verfügt die Luxemburger Bahn über ein Sicherheitssystem nach modernsten europäischen Standards. Dieses hängt jedoch von den in den Nachbarländern eingesetzten Systemen ab. Vor allem Richtung Frankreich gibt es hierbei Probleme.

(jls) - Die Luxemburger Bahn verfügt seit November 2014 über ein Sicherheitssystem nach modernsten europäischen Standards. Die CFL waren somit Vorreiter bei der Einführung des europäischen Signal- und Zugbeeinflussungssystem „European Train Control System“ (ETCS), welches seither das gesamte Streckennetz abdeckt.

ETCS hat jedoch das Vorgängersystem „MEMOR II +“ nicht ersetzt, sondern wird lediglich parallel betrieben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema