Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zollkontrolle am Bahnhof Trier: Zugreisende hatten 209 000 Euro bei sich
Lokales 05.11.2014

Zollkontrolle am Bahnhof Trier: Zugreisende hatten 209 000 Euro bei sich

Kurz vor dem Fall des Bankgeheimnisses ist ein deutsches Ehepaar mit großen Bargeldmengen erwischt worden.

Zollkontrolle am Bahnhof Trier: Zugreisende hatten 209 000 Euro bei sich

Kurz vor dem Fall des Bankgeheimnisses ist ein deutsches Ehepaar mit großen Bargeldmengen erwischt worden.
Shutterstock
Lokales 05.11.2014

Zollkontrolle am Bahnhof Trier: Zugreisende hatten 209 000 Euro bei sich

Eine Zugfahrt von Luxemburg nach Trier hat für ein Ehepaar ein dickes Ende bekommen. Es geriet am Bahnhof in Trier in eine Zollkontrolle.

(vb) - Eine Zugfahrt von Luxemburg nach Trier hat für ein Ehepaar ein dickes Ende bekommen. Es geriet am Bahnhof in Trier in eine Zollkontrolle.

Als die Zöllner das Ehepaar aus Norddeutschland fragten, ob sie Bargeld bei sich hätten, antworteten die Fahrgäste mit Nein.

Die Zöllner kontrollierten daraufhin die beiden und fanden 209 000 Euro in bar. Das Geld hatte der Mann unter seiner Kleidung getragen. Gegen das Ehepaar wurde ein Bußgeldverfahren wegen Nichtanmeldens von Bargeld eingeleitet. Der deutsche Staat ahndet solche Taten mit hohen Geldstrafen.