Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zöllner angefahren: Kassationshof entscheidet
Lokales 2 Min. 08.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zöllner angefahren: Kassationshof entscheidet

Am 18. Oktober 2013 fuhr Jérémy L. einen Zollbeamten auf der Aire de Capellen um.

Zöllner angefahren: Kassationshof entscheidet

Am 18. Oktober 2013 fuhr Jérémy L. einen Zollbeamten auf der Aire de Capellen um.
Foto: Feller Tania/LW-Archiv
Lokales 2 Min. 08.03.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Zöllner angefahren: Kassationshof entscheidet

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Bleibt es für Jérémy L., der in der Nacht zum 18. Oktober 2013 auf der Aire de Capellen einen Zollbeamten angefahren hatte, bei einer achtjährigen Haftstrafe oder wird der Fall neu verhandelt? Diese Entscheidung werden die Kassationsrichter am Donnerstag bekanntgeben.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Zöllner angefahren: Kassationshof entscheidet“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit rund 160 Fällen pro Jahr ist die Luxemburger Cour de cassation stark ausgelastet. Dabei haben nur die wenigsten Urteile Aussicht auf eine Kassation. Dennoch müssen die Richter jeden Fall, der ihnen anvertraut wird, unter die Lupe nehmen.
16.9. LuxVille / Cite Judiciaire / Rentree judiciaire / ITV Henri Eippers, Diane Klein Foto:Guy Jallay
Zöllner angefahren
Gegen den 29-Jährigen, der im Oktober 2013 anlässlich einer Kontrolle auf der Autobahnraststätte Aire de Capellen einen Zöllner angefahren und schwer verletzt hatte, wurde im Berufungsprozess letztendlich der Straftatbestand des versuchten Totschlags nicht aufrechterhalten.
Der Tatort war nach dem Zwischenfall abgeriegelt worden, um Spuren zu sichern.
Jérémy L. überfuhr im Oktober 2013 bei einer Kontrolle auf der Aire de Capellen einen Zöllner, der beinahe an seinen schweren Verletzungen starb. In erster Instanz wurde er zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Heute fällt das Urteil in zweiter Instanz.
Am 18. Oktober 2013 fuhr Jérémy L. einen Zollbeamten auf der Aire de Capellen um.
Im Oktober war Jérémy L. wegen versuchten Totschlags an einem Zöllner zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. In zweiter Instanz wurden acht Jahre gegen den Franzosen gefordert. Es gebe Zweifel an der Tötungsabsicht.
aire de capellen. accident, versichten doutschlag, douanier blesseiert, 18.10.2013, Feller Tania - Foto
Versuchter Totschlag an Zöllner
Weil er im Oktober 2013 versucht hatte, einen Zollbeamten während einer Kontrolle an der Aire de Capellen zu überfahren, wurde Jérémy L. am Montag zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt.
Zollbeamter