Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zeugenaufruf: Streit zwischen Auto- und Radfahrer eskaliert
Lokales 14.01.2020

Zeugenaufruf: Streit zwischen Auto- und Radfahrer eskaliert

Beispielbild: Der Autofahrer soll den Fahrradfahrer mehrmals absichtlich angefahren haben.

Zeugenaufruf: Streit zwischen Auto- und Radfahrer eskaliert

Beispielbild: Der Autofahrer soll den Fahrradfahrer mehrmals absichtlich angefahren haben.
Foto: Pixabay
Lokales 14.01.2020

Zeugenaufruf: Streit zwischen Auto- und Radfahrer eskaliert

Nachdem ein Autofahrer ein Rad samt Fahrer nach einem Streit wohl mehrmals absichtlich gerammt hat, sucht die Polizei nun nach Zeugen in dem Fall.

(SC) - Die Polizei sucht nach Zeugen, nachdem am Samstagabend gegen 18.15 Uhr ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Fahrradfahrer eskaliert war. Zu der Auseinandersetzung kam es an der Kreuzung Schieren in Richtung Ettelbrück, auf der Höhe der Zigarettenfabrik.


Lok , Messerstecherei auf den Treppen der Passerelle neben Bahnhof Luxemburg , Gare , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Überfall im Bahnhofsviertel: Mann mit Messer verletzt
Eine Konfrontation zwischen zwei Männern endete am Freitagabend an der Gare Centrale mit einer Messerattacke. Nach dem Täter wird gefahndet.

Laut dem ersten Polizeibericht hatte der Autofahrer den Fahrradfahrer auf eine Busspur abgedrängt.

In einem Zusatz erklärte die Polizei am Dienstag jedoch, man habe entgegen der ersten Meldung bei einer Unfalluntersuchung nicht zweifelsfrei feststellen können, ob der Autofahrer den Radfahrer tatsächlich von der Fahrbahn abgedrängt habe.

So oder so: Zwischen beiden Parteien brach ein Streit brach aus. Als der Radfahrer vor dem Wagen stand und den Fahrer zur Rede stellen wollte, sei dieser mehrmals mit dem Auto gegen das Fahrrad gefahren. Das Rad wurde dabei beschädigt.

Da der Hergang nicht eindeutig geklärt werden konnte und sich der Radfahrer und der Autofahrer vor Ort nicht einigen konnten, wurde ein Unfallprotokoll erstellt. Die Polizei sucht nun nach Passanten, die angeblich Zeugen des Vorfalls wurden. Sie sind gebeten, sich beim Polizeikommissariat Diekirch/Vianden unter der Rufnummer (+352) 244-80-1000 zu melden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.