Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zeugenaufruf: Kind angefahren, Fahrer flüchtet
Lokales 15.05.2019

Zeugenaufruf: Kind angefahren, Fahrer flüchtet

Zeugenaufruf: Kind angefahren, Fahrer flüchtet

Foto: Lex Kleren
Lokales 15.05.2019

Zeugenaufruf: Kind angefahren, Fahrer flüchtet

Die Polizei sucht in zwei Fällen von Fahrerflucht nach Zeugen. In einem Fall wurde ein Kind angefahren.

(SC) - In Niederkorn, auf der Kreuzung zwischen der Rue des Legures mit der Rue Pierre Gansen kam es am Mittwoch in der Mittagsstunde zu einem Verkehrsunfall. Ein Junge wurde beim Überqueren des Zebrastreifens von einem Fahrzeug erfasst. Passanten mussten dem Kind Hilfe leisten, da der schuldige Fahrer die Flucht ergriff. Der Unfallverursacher wird nun von der Polizei gesucht.


Lokales, Tödliche Unfälle 2018, gefährliche Strassenabschnitte, häufige Unfälle. hier: Strecke Troisvierges-Drinklange , N12.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Zahl der Verkehrstoten steigt 2018 deutlich an
36 Menschen verloren im vergangenen Jahr auf Luxemburgs Straßen ihr Leben - elf mehr als noch im Vorjahr. Die Unfallursachen bleiben aber dieselben.

Zeugenaussagen zufolge war das Fahrzeug gelb und hatte belgische Erkennungstafeln.

Hinweise, die zu der Ermittlung des schuldigen Fahrers führen könnten, sollen der Dienststelle Differdingen unter der Telefonnummer +352 244 53 1000 mitgeteilt werden. Auch Informationen zum Unfallhergang und zum Unfallauto sind erwünscht.

Grauer Mercedes gesucht

Eine weitere Fahrerflucht trug sich am Dienstagmorgen um kurz vor 8 Uhr auf der CR116 zwischen Openthalt und Buschdorf zu. Bei einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug wurde der linke Außenspiegel des Wagens des Unfallverursachers abgerissen. Der Fahrer des grauen Mercedes, Modell C-Klasse ergriff anschließend die Flucht.

Laut Polizeibericht befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls womöglich weitere Verkehrsteilnehmer vor Ort. Sie sind gebeten, sich bei der Polizei Diekirch zu melden: +352 244 81 200


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Place de la Gare: Die Lösung liegt so nahe
Mit dem Fahrrad am hauptstädtischen Bahnhof vorbeizufahren, ist seit der Umstellung der Verkehrsführung zu einem gefährlichen Unterfangen geworden. Doch es gibt eine Möglichkeit, die Situation schnell zu entschärfen.
Zeugenaufruf: 25-Jähriger stirbt auf N7
Zwischen Lipperscheid und Hoscheid sind am Mittwoch zwei Autos frontal zusammengestoßen. Der Unfallverursacher verstarb. Zwei Personen kamen verletzt ins Krankenhaus.
Für den Unfallverursacher kam jede Hilfe zu spät.