Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zeit für die Schwimmbad-Wartung: Auf dem Trockenen
Die Badetasche ist gepackt, aus dem Schwimmen wird dennoch nichts: Viele Schwimmbäder werden im 
September gewartet.

Zeit für die Schwimmbad-Wartung: Auf dem Trockenen

Foto: Anouk Antony
Die Badetasche ist gepackt, aus dem Schwimmen wird dennoch nichts: Viele Schwimmbäder werden im 
September gewartet.
Lokales 4 Min. 07.09.2017

Zeit für die Schwimmbad-Wartung: Auf dem Trockenen

Sophie HERMES
Sophie HERMES
„Wegen Wartung geschlossen“: Vielen Schwimmern ist das Schild ein Dorn im Auge. Doch während die Türen für das Publikum zu bleiben, wird im Innern eifrig gearbeitet, um den Sportlern wieder vollen Badespaß zu garantieren.

(SH) - Jedes Jahr das Gleiche. Man kommt mit guten Vorsätzen aus dem Urlaub zurück, will die tägliche Schwimmrunde beibehalten, doch dann steht man mit vollgepackter Tasche vor einer geschlossenen Tür. Sportler haben derzeit keinen leichten Stand: Viele Schwimmbäder nutzen das Ende der Sommerferien, um ihre jährlichen Wartungsarbeiten durchzuführen – und schließen demnach für einige Wochen.

Doch auch wenn das Schild „Wegen jährlicher Wartungsarbeiten geschlossen“ an der Eingangstür vielen Schwimmern und solchen, die es werden wollen, ein Dorn im Auge ist, so sind die Arbeiten dennoch nötig ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bis Ende September: Verlängertes Badevergnügen
Erstmals darf in diesem Jahr auch noch im September im Stausee, in Weiswampach und in Remerschen geschwommen werden. Die Badesaison wurde verlängert. Gefahr, dass Blaualgen sie verkürzen könnten, besteht derzeit nicht.
Baggerweieren zu Remerschen / Foto: Claude LENERT