Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zehn Veranstaltungen, die den Sommer in die Stadt bringen
Lokales 4 Min. 14.07.2021
"D'Stad lieft"

Zehn Veranstaltungen, die den Sommer in die Stadt bringen

Die Theaterplage im Sommer 2019.
"D'Stad lieft"

Zehn Veranstaltungen, die den Sommer in die Stadt bringen

Die Theaterplage im Sommer 2019.
Foto: Guy Jallay
Lokales 4 Min. 14.07.2021
"D'Stad lieft"

Zehn Veranstaltungen, die den Sommer in die Stadt bringen

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Das grobe Sommerprogramm der Hauptstadt war schon bekannt - hier kommen die Details.

Nachdem die Stadtverwaltung bereits im Juni in groben Zügen ihr Sommerprogramm „D'Stad lieft“ vorgestellt hat, wurden der Presse am Mittwoch nun die Details in aller Fülle nachgereicht. Und das Programm kommt gleich in zehn verschiedenen Themenbereichen - alles im Einklang mit den derzeit geltenden sanitären Vorgaben. 

"Wir wollen auf diese Weise nicht nur den Bürgern einen spannenden Sommer in der Stadt bescheren, sondern auch örtliche Schausteller unterstützen und Kindern eine Freude bereiten", sagt der zuständige Schöffe Patrick Goldschmidt (DP). "Es soll in der Stadt nicht so traurig sein wie im vergangenen Jahr."

Das Programm im Überblick:

Klangbuer - Mansfeld Sessions 

Die Konzertreihe im Mansfeld Park in Clausen und in Neumünster wird noch bis zum 4. August fortgesetzt. Im Angebot sind Jazzmusik, Funk, Blues und auch A-cappella-Gesang. Zutritt gibt es nur auf  Reservierung. Der Eintrittspreis beträgt zwölf Euro und Karten gibt es bei luxembourg-ticket.lu.

Kiermes am Duerf

Auch in diesem Jahr wird es von kommendem Freitag bis zum 12. September Kirmesstände in den Stadtvierteln geben. Schwerpunkte sind die Place de la Constitution, Place du Puits rouge, Parc de la Villa Vauban, Place des Martyrs, Place de Paris, Rue de Strasbourg, Place Jeanne d'Arc, Place de Roedgen, Parc de Merl und Place Joseph Thorn. Die Nutzung der Fahrgeschäfte ist kostenlos. Andere Spiele sowie die Gastronomie werden zu den gängigen Preisen betrieben. Wo welche Attraktionen zu finden sind, hat die Stadt unter summer.vdl.lu aufgelistet. In diesem Jahr gibt es, wie Patrick Goldschmidt unterstreicht, kein Alkoholverbot.

Kino um Glacis

Beim großen Open-Air-Kino am Glacisfeld werden vom  21. Juli bis zum 1. August folgende Filme gezeigt: Raiders of the Lost Ark, Cars, Dr. Strangelove, La La Land, Frankenstein, Total Recall, Charade, Dirty Dancing, Wolfwalkers, Knives Out, Pulp Fiction und Thelma & Louise. 

Im Eintrittspreis von 12 Euro für ein Auto oder eine Lounge für vier Personen beziehungsweise 8 Euro für eine Zweier-Lounge ist ein Essensgutschein enthalten. Wie Patrick Goldschmidt hervorhebt, ist das Kino um Glacis ein Covid-Check-Event nach dem 3G-Prinzip. Tickets gibt es bei luxembourg-ticket.lu

Kirmes wéi fréier

Auf der Kinnekswiss wird es vom 30. Juli bis zum 15. August täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr eine Retro-Kirmes geben, mit Attraktionen aus einem Zeitfenster zwischen 1886 und 1956.   

City Sounds - Glacis in concert

Gleich nebenan am Glacisfeld wird es vom 6. bis zum 13. August Live-Konzerte für bis zu 700 Zuschauer geben. Auf dem Programm stehen Tribute to the Beatles, Meute (Support: SpudBencer), Axelle Red (Support: Leen), Loïc Nottet (Support: Edsun), Gentleman (Support: Le Vibe feat. Don Gio), Sido (Support: de Läb) und Majan (Support: Nicool und Maale Gars). Der Eintritt erfolgt nach dem Covid-Check-Prinzip und kostet 12 Euro. Tickets gibt es bei Luxembourg-ticket.lu.

D'Stad liest

Im Hinterhof der ehemaligen Nationalbibliothek wird vom 18. August bis zum 12. September von 11 Uhr bis 18 Uhr eine Open-Air-Bibliothek eingerichtet. „Da gibt es nicht nur Bücher, sondern ein richtiges Programm rund ums Lesen“, so Patrick Goldschmidt. Neben vier Themenwochen wird es auch eine Veranstaltungsreihe mit Lesungen und Autorenauftritten geben. Diese Veranstaltungen sind zwar kostenfrei, aber anmeldepflichtig, ebenfalls via luxembourg-ticket.lu. Die Anmeldung für Kinderlesungen erfolgt per E-Mail über tuffi@vdl.lu.

Fun um Glacis

Während die Stadtviertelkirmessen sich vorrangig an kleinere Kinder richten, ist die Fun um Glacis-Veranstaltung für Jugendliche ausgelegt. „Die haben quasi am meisten gelitten“, betont Patrick Goldschmidt. „Und jetzt werden sie auch noch als letzte geimpft.“

Der Jahrmarkt, bei dem sich die Stadt offensichtlich bemüht, den Begriff Schueberfouer zu vermeiden, beinhaltet 17 Fahrgeschäfte und 25 Stände sowie Gastro-Betriebe. Hauptattraktion ist der Olympia Looping, die größte transportfähige Achterbahn der Welt, die üblicherweise im Herbst auf dem Münchener Oktoberfest steht. Fun um Glacis ist täglich von 11 Uhr bis 23 Uhr geöffnet. 

Die Fahrgeschäfte müssen im Übrigen kein Standgeld bezahlen und erhalten gar eine Aufwandsentschädigung, da die Einkünfte aufgrund der kleineren Jahrmarktsfläche begrenzt sein dürften. Diese liegt bei 25.000 Euro. Ähnliche Entschädigungen gibt es indes auch für die Betreiber der Kirmessen in den Stadtvierteln.

Mini-Schueberfouer

In einem Pop-up-Store auf Nr. 43 in der Grand Rue wird vom 3. bis zum 30. August ein deutscher Modellbauer eine Miniatur-Schueberfouer im Maßstab 1:87 ausstellen. „Die Confiserie Hary sorgt zudem dafür, dass die Besucher nicht in Unterzucker kommen“, betont Schöffe Goldschmidt.

Theaterplage

Seit vergangener Woche und noch bis zum 12. September gibt es täglich von 10 Uhr bis 22 Uhr an der Place du Théatre einen Stadtstrand mitsamt Liegestühlen und Catering.

Lights on

Von Juli bis September werden 255 besondere Laternen und Lampions die Rue Louvigny zwischen der Rue Philippe II und der Rue Chimay, ausleuchten sowie 270 weitere die Rue du Curé, zwischen der Place d'Armes und der Rue du Fossé.

Das detaillierte "D'Stad lieft"-Programm mit allen wichtigen Informationen gibt es unter summer.vdl.lu.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.