Wählen Sie Ihre Nachrichten​

YellowCab - Ökotaxi - Webtaxi : Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Lokales 2 Min. 11.07.2012

YellowCab - Ökotaxi - Webtaxi : Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Der Fahrpreis wird zwischen fünf und 20 Euro pro Strecke in der Stadt Luxemburg liegen

YellowCab - Ökotaxi - Webtaxi : Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Der Fahrpreis wird zwischen fünf und 20 Euro pro Strecke in der Stadt Luxemburg liegen
Foto : Fick Maurice
Lokales 2 Min. 11.07.2012

YellowCab - Ökotaxi - Webtaxi : Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Nach monatelangen Verhandlungen fahren demnächst drei neue Taxi-Flotten in Luxemburg. 

(CM) Nach monatelangen Verhandlungen fahren demnächst drei neue Taxi-Flotten in Luxemburg.

In letzter Zeit war viel Bewegung in der Taxi-Debatte. Inzwischen wurden bereits die verschiedene Initiativen vorgestellt.

Da die luxemburgische Taxiföderation nicht am Projekt, das der Stadtbürgermeister, Xavier Bettel, ausgearbeitet hat, teilnehmen wollte, sind es neue Taxigesellschaften, die nun auftauchen.

Taxis, die das Label Ökotaxi der Stadt Luxemburg tragen werden, haben einen geringeren CO2 Ausstoß als die bisherigen Fahrzeuge, sowie billigere Fahrpreise. Die Preise müssen klar definiert und gut sichtbar platziert werden. Der Fahrpreis wird zwischen fünf und 20 Euro pro Strecke in der Stadt Luxemburg liegen. Kunden können allerdings nur in einem geografisch begrenzten Perimeter von den reduzierten Taxipreisen profitieren. Für die Reservierung über Smartphones stellt die Stadt Luxemburg ihr Hot-City-Netz zur Verfügung. Das Projekt soll frühstens am 15. Juli und spätestens zur Rentrée anlaufen.

Das „Webtaxi“ ist ein Projekt, das von Voyage Emile Weber und BeNeLux Taxi lanciert wurde. Die Webtaxis sind orangefarbene Hybrid-Toyotas, die ab dem 16. Juli in Luxemburg Stadt fahren, und deren Stickstoffemissionen mit 43 Prozent deutlich unter den aktuellen Normen liegen.

Auch hier besteht eine strikt strukturierte Preisliste. Die Grundgebühr fürs Abholen ist 2,5 Euro pro gefahrenen Kilometer kommen 2,5 Euro dazu. Jedoch läuft der Taximeter nicht mit der Zeit weiter, was zur Folge hat, dass Staus oder rote Ampeln keinen Einfluss auf die zurückgelegte Strecke und auf den Endpreis haben. In der Nacht wird ein Zuschlag von zehn Prozent verrechnet und an Sonntagen von 25 Prozent.Diese Dienste kann man auf www.webtaxi.lu und unter der Hotline : 27 515 buchen. Für Gepäck und weitere Personen wird kein Preisaufschlag verlangt. Möchte ein Kunde jedoch unterwegs anhalten, um etwas zu erledigen, so sind die ersten fünf Minuten kostenfrei, danach kommen dann 0,50 Euro pro Minute hinzu.

Der Automobil Club schickt ebenfalls seine Taxiflotte ins Rennen. ACL wird die Initiative, die liebevoll „yellowcab by ACL“ genannt wird, am Freitag offiziell vorstellen. ACL setzt sich für attraktive und klare Tarife ein, außer dem werden elektrische Autos benutzt. Eine ganz neue Initiative, die bestimmt auf große Zustimmung bei den Bürgern stößt. Die yellowcabs sind billig und umweltfreundlich und nicht ausschliesslich auf die Hauptstadt limitiert. Diesen Service kann von jedem beantragt werden, vorrangig allerdings von den Kunden des ACL.

Die Preise liegen bei 25 Euro pro Stunde am Tag und 45 Euro in der Nacht. Weitere Informationen kann man auf www.yellowcab.lu finden.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.