Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wolfsspuren in Garnich?: Ausgerissene Schafe und Kot in der Wiese

Wolfsspuren in Garnich?: Ausgerissene Schafe und Kot in der Wiese

Foto: Shutterstock
Lokales 28.07.2017

Wolfsspuren in Garnich?: Ausgerissene Schafe und Kot in der Wiese

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Gerissene und ausgerissene Schafe beschäftigen im Raum Garnich weiter. Noch steht jedoch nicht fest, ob der Wolf als Täter in Frage kommt.

(SH) - Vor rund zwei Wochen waren in Garnich acht Schafe gerissen worden. Um herauszufinden, ob ein Wolf als Täter in Frage kommt, werden zurzeit DNA-Proben in einem Labor in Deutschland analysiert.

Dass in der Umgegend von Garnich zudem zwei Mal Schafe von einem unbekannten Tier aus ihrem Gehege getrieben worden waren, will Staatssekretär Camille Gira in seiner Antwort auf eine parlamentarische Frage von Martine Hansen und Gilles Roth (CSV) nicht bestätigen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Rückkehr der Wölfe
Die Leiterin des Wolfsparks im deutschen Merzig erklärt im Interview, wieso der Wolf erst jetzt wieder zurück ist, und was dies aus ihrer Sicht für Land und Leute bedeuten könnte.
Hierzulande wird der Europäische Wolf (lat. Canis lupus lupus) möglicherweise in den kommenden Jahren wieder heimisch.
Acht Schafe gerissen: War es der Wolf?
Ein Landwirt fand am Samstag acht gerissene Schafe auf einer Weide in Garnich - unweit jener Stelle, an der vor einer Woche ein wolfsähnliches Tier gesichtet worden war. Die Naturverwaltung konnte DNS-Spuren entnehmen, die Aufschluss über den Verursacher geben werden.
Dieses Foto hatte ein Landwirt am späten Mittwochabend geschossen.