Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Winzer erwarten Spitzen-Jahrgang
Lokales 26.08.2020

Winzer erwarten Spitzen-Jahrgang

Schon Ende August sind die Trauben fast voll ausgereift.

Winzer erwarten Spitzen-Jahrgang

Schon Ende August sind die Trauben fast voll ausgereift.
Foto: Volker Bingenheimer
Lokales 26.08.2020

Winzer erwarten Spitzen-Jahrgang

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Warmes, sonniges Wetter und gesundes Lesegut: Die Winzer der Luxemburger Mosel bereiten sich auf die Ernte eines hervorragenden Jahrgangs vor.

Dank des warmen, sonnigen Sommers erwarten die Winzer an der Luxemburger Mosel einen ausgezeichneten Jahrgang 2020. Die Lese wird in diesem Jahr am 7. September beginnen und damit so früh wie bisher in kaum einem anderen Jahr.

Über das Wetter im Frühling und Sommer können sich die Genossenschafts- und Privatwinzer in diesem Jahr nicht beschweren. An den Stöcken hängen durchweg reife, kerngesunde Trauben. "Es ist ein Genuss, dieses Lesegut zu sehen", sagt Serge Fischer vom Weinbauinstitut IVV in Remich.


Der Sitz der Caves Bernard-Massard befindet sich in Grevenmacher, nahe der Grenze zu Deutschland.
Seit fast 100 Jahren stellt Bernard-Massard edle Tropfen her
Jean Bernard-Massard gründet 1921 die Caves Bernard-Massard, um Schaumwein herzustellen. Mittlerweile ist der Familienbetrieb zu einem international tätigen Unternehmen gewachsen.

Trockenheit erst zum Schluss

Die im Weinbau gefürchteten Pilzkrankheiten waren in diesem Jahr kein Thema. Dank einiger Regenfälle im Mai und Juni hätten die Rebstöcke die vielen Sonnenstunden und die hohen Temperaturen im Hochsommer gut verkraftet. Erst in den letzten Wochen mache sich die ausgeprägte Trockenheit bemerkbar, sodass Junganlagen zum Teil bewässert werden müssen.


2010 haben die Geschwister die neue Probierstube geöffnet.
Familienbetrieb Schumacher-Knepper: Mehr als 300 Jahre Geschichte
Für den Betrieb Schumacher-Knepper aus Wintringen ist die Weinherstellung eine langjährige Familientradition.

Die völlig trockenen Monate Juli und August führen allerdings auch dazu, dass die Erntemenge voraussichtlich nicht sehr üppig ausfallen wird. Genaue Voraussagen sind hier noch nicht möglich, da es auch auf die Niederschläge in den kommenden Wochen ankommt.  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema