Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wintersturm "Bella" im Anflug
Lokales 27.12.2020 Aus unserem online-Archiv

Wintersturm "Bella" im Anflug

Im Norden des Landes sind an Heiligabend bereits einige Flocken niedergegangen - am Sonntag könnten es mehr werden.

Wintersturm "Bella" im Anflug

Im Norden des Landes sind an Heiligabend bereits einige Flocken niedergegangen - am Sonntag könnten es mehr werden.
Foto: Marc Bemtgen
Lokales 27.12.2020 Aus unserem online-Archiv

Wintersturm "Bella" im Anflug

Laut dem staatlichen Wetterdienst können örtlich bis zu zehn Zentimeter fallen.

(TJ) - Starke Regenfälle sind am Mittwoch und Donnerstag über Luxemburg niedergegangen und haben Flüsse und Bäche mancherorts über die Ufer steigen lassen. Wintertief „Bella“ zieht von Westen her nach Luxemburg und bringt teils ergiebige Niederschläge - zuerst noch in Form von Regen mit sich. Aus diesem Grund hat man eine „Alerte jaune“ ausgegeben, was im Klartext „potenzielle Gefahr“ bedeutet.

„Bella“ hat im Norden Frankreichs 12.000 Haushalte ohne Strom hinterlassen. Betroffen waren die Küstenregionen Bretagne und Normandie, wie die Nachrichtenagentur AFP am Sonntag unter Berufung auf den Netzbetreiber Enedis berichtete. 


Schnee ab dem Nachmittag

Am Sonntagnachmittag soll der Niederschlag laut Météolux nach und nach in Schneeschauer übergehen. Im Norden des Landes könnten bis zu zehn Zentimeter fallen, so die Experten, die wegen des ebenfalls erwarteten Windes mit Spitzengeschwindigkeiten von 65-75 km/h auch vor Verwehungen warnen. Die Warnung gilt vor allem ab einer Höhe von  300-400 Metern, unterhalb sollte es bei abschmelzendem Schnee oder Matsch bleiben.

Leicht ansteigende Temperaturen zu Wochenbeginn dürften den weißen Teppich wieder schnell abtauen lassen, wobei auch für den Montag weitere Niederschläge in Form von Regen oder Schneeregen angekündigt werden.

Im Süden des Landes dürfte die Weiße Pracht wieder schnell abtauen.
Im Süden des Landes dürfte die Weiße Pracht wieder schnell abtauen.
Foto: DPA


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Warnstufe Orange am Sonntag
Die angekündigte Schneewalze hat Luxemburg wie angekündigt am Sonntagmorgen erreicht. Die weiße Pracht dürfte aber nicht von Dauer sein, denn gegen Mittag ging der Schnee bereits in Regen über.
déi aktuell Wiedersituatioun / Foto: Alice ENDERS
Schneefälle und überfrierende Nässe waren seit mehreren Tagen für Ende der Woche vorausgesagt worden. Wohl kaum jemand dürfte noch eiskalt erwischt werden. Dennoch ist auch am Freitag Vorsicht angesagt.