Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wiltz: Kunst küsst Kriegsgedenken
Lokales 2 Min. 16.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wiltz: Kunst küsst Kriegsgedenken

Der 13-jährige Aaron ist einer von mehreren Jugendlichen, die aktiv an der Gestaltung jenes Kunstwerks mitarbeiten, das später an der Gedenkstätte am Schumannseck zur Reflexion über Krieg und Frieden anregen soll.

Wiltz: Kunst küsst Kriegsgedenken

Der 13-jährige Aaron ist einer von mehreren Jugendlichen, die aktiv an der Gestaltung jenes Kunstwerks mitarbeiten, das später an der Gedenkstätte am Schumannseck zur Reflexion über Krieg und Frieden anregen soll.
Foto: John Lamberty
Lokales 2 Min. 16.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wiltz: Kunst küsst Kriegsgedenken

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Was bedeuten mir Freiheit und Frieden? Wo begegnen auch mir bisweilen Wurzeln des Hasses? An der Kriegsdenkstätte am Schumannseck soll ein von Jugendlichen gestaltetes Kunstwerk bald zur Reflexion solcher Fragen anregen.

Krieg und Frieden. Es sind dies Gegensätze, an denen sich seit Anbeginn der Welt das Schicksal von Generationen entschieden hat. Ein existenzielles Thema, das auch die 16-jährige Grace aus Boxhorn bereits ab und an beschäftigt hat. Und dem sie sich gerade mit der Spraydose zu nähern versucht.

Mit ruhiger Hand zaubert sie ein Kreuz auf die große Holzwand vor ihr ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ardennenoffensive: Blumen statt Blut
Am National Liberation Memorial am Schumannseck wurde am Montagmorgen, 75 Jahre nach dem Beginn der Ardennenoffensive, der Opfer des Zweiten Weltkriegs gedacht.
75e anniversaire du début de la Bataille des Ardennes - Wiltz - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Schnee und Schatten
Noch bevor die Waffen verstummen, macht die amerikanische Geschichtsschreibung aus der „Battle of the Bulge“ ein glorreiches Kapitel einer ebenso glorreichen Kriegserzählung.
Amerikanische soldaten in den belgischen Ardennen.