Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wieder Kritik an Parkplätzen
Lokales 2 Min. 12.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Belval-Polemik auf Facebook

Wieder Kritik an Parkplätzen

Belval-Polemik auf Facebook

Wieder Kritik an Parkplätzen

Foto: Claude Piscitelli
Lokales 2 Min. 12.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Belval-Polemik auf Facebook

Wieder Kritik an Parkplätzen

Luc EWEN
Luc EWEN
Diesmal sind es nicht Falschparker am Einkaufszentrum oder im Stau stehende Konzertbesucher, sondern Studenten, die Parkplatzprobleme in Belval anprangern.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wieder Kritik an Parkplätzen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wieder Kritik an Parkplätzen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gerangel und seine Folgen
Kurios mutet es an, dass Parken auf „Parkstreifen“ in Belval untersagt ist. Im Internet gab es bereits einen „Shitstorm“. Doch das Problem sitzt tiefer.
Auf Escher Seite sind die Pflaster nun durchgestrichen. Die Falschparker stören sich daran allerdings nur wenig.
Nach Konzert in Belval
Noch immer gibt es nach Rockhal-Konzerten Chaos, weil die Besucher alle gleichzeitig das überfüllte Parkhaus im Belval-Plaza verlassen wollen. Dabei steht direkt nebenan das CFL-Parkhaus leer.
Das CFL-Parkhaus, das niemand kennt und das deshalb stets leersteht.
Unileben in Belval
Bei der Diskussion um das Studentenleben wurde bis jetzt ein Standpunkt außen vor gelassen. Der der Studenten. Wort.lu hat sie befragt und viele sind unzufrieden.
Der Standort Belval wird immer größer. Das bringt viele Besucher - aber auch Verkehrsschwierigkeiten. Infrastrukturminister François Bausch setzt auf einen Ausbau der Infrastrukturen und des Angebotes der öffentlichen Transportmittel.
Viele Wege führen nach Belval - am einfachsten kommt man aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin.
Reaktionen auf Belval-Artikel
Nachdem das LW vom stets leerstehenden Belval-Parkhaus berichtet hatte, weist ein Leser auf überflüssige Beschilderung hin, die seiner Meinung nach durch Wegweiser zum CFL-Parkhaus ersetzt werden könnte.
Dieses Schild ist nur eines von vielen, das akribisch genau den Weg ab der Autobahn zur Industriebrache Esch-Schifflingen zeigt. Wer ab hier zum CFL-Parkhaus möchte, sollte lieber ein „Navi“ nutzen.
Parkprobleme in Belval
Während Konzertbesucher in Belval mit Parkproblemen kämpfen, steht nur wenige Meter weiter ein Parkhaus mit 1.640 Stellplätzen leer. Eine absurde Situation, die sich regelmäßig wiederholt. Die Frage steht im Raum, warum das so ist.
Täglich zeigt diese Tafel, dass das CFL-Parkhaus noch viele freie Stellplätze hat, während oftmals nur wenige Meter weiter Belval-Besucher mit Parkproblemen kämpfen.
Könnte Belval zur Trabantenstadt werden?
Seit dem Unianfang gibt es in Belval ein vorher und ein nachher. Besteht aber jetzt die Gefahr, dass sich Belval zu einer Trabantenstadt entwickelt? Die Planer des neuen Viertels erklären, dass alles gemacht wurde, um gerade dies zu verhindern.
Ein Streifen entlang der Avenue des Hauts-Fourneaux scheint zum Parken einzuladen. Doch für viele gab es eine böse Überraschung, als sie zu ihrem Auto zurückkamen.