Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie Naturschutz Bauprojekte verteuert: Geschützte Tiere, die Millionen kosten können
Lokales 6 Min. 26.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie Naturschutz Bauprojekte verteuert: Geschützte Tiere, die Millionen kosten können

Wie Naturschutz Bauprojekte verteuert: Geschützte Tiere, die Millionen kosten können

Lokales 6 Min. 26.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie Naturschutz Bauprojekte verteuert: Geschützte Tiere, die Millionen kosten können

Laurence BERVARD
Laurence BERVARD
Immer wieder werden in Luxemburg Bauprojekte wegen Naturschutzauflagen und gefährdeten Tierarten erschwert. Bei einigen Projekten wird wegen den Auflagen die Millionen-Euro-Marke geknackt.

Von Laurence Bervard und Cheryl Cadamuro

In Olm sollen 800 Wohneinheiten auf einer Fläche von 27 Hektar entstehen. LW-Informationen zufolge könnte das Projekt jetzt um eine Million Euro teurer werden. Der Grund: Auf dem Grundstück wurden mehrere Rot- und Schwarzmilane gesichtet, die diese Fläche als Nahrungsgebiet nutzen. Doch unterliegen diese Vögel in Luxemburg den Artikeln 12 und 17 des Naturschutzgesetzes.

„Wir müssen verhindern, dass in Luxemburg wertvolle Habitate zerstört werden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was es mit Ökopunkten und Ökokonten auf sich hat
Wo vor Jahren Wiesen blühten, beherrschen längst Asphalt und Beton die Szenerie – die Natur ist zu einem Großteil unweigerlich zerstört. Im Gegenzug sollen Fauna und Flora aber künftig noch besser geschützt werden.
Heu von ausgewählten Spenderflächen 
wird geerntet und als Mulchdecke auf die 
zu entwickelnden Flächen aufgebracht.