Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie nach einem bösen Traum
Lokales 12 4 Min. 22.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Ein Jahr nach der Sturzflut im Ernztal

Wie nach einem bösen Traum

Im Garten von Jos und Maria Mathay herrscht wieder Blütezeit. Das gesamte Gartenareal war im vergangenen Jahr wegggespült worden.
Ein Jahr nach der Sturzflut im Ernztal

Wie nach einem bösen Traum

Im Garten von Jos und Maria Mathay herrscht wieder Blütezeit. Das gesamte Gartenareal war im vergangenen Jahr wegggespült worden.
Foto: John Lamberty
Lokales 12 4 Min. 22.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Ein Jahr nach der Sturzflut im Ernztal

Wie nach einem bösen Traum

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Am Abend des 22. Juli 2016 schien im Ernztal die Welt unterzugehen. Ein heftiges Unwetter ließ den Bach zur Sturzflut anschwellen, die vielerorts für Verwüstung sorgte. Ein Jahr später ist auch an der „Hessemillen“ wieder Alltag eingekehrt. Jedenfalls fast ...

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wie nach einem bösen Traum“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wie nach einem bösen Traum“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Großherzogin besucht Ernztal-Schulen
Die Trümmer sind beseitigt, doch die Unwetter vom 22. Juli haben Spuren hinterlassen – auch bei den Kindern des Ernztals. Großherzogin Maria Teresa stattete ihnen am Mittwoch einen Besuch ab.
Großherzogin Maria Teresa suchte das Gespräch mit den Kleinen - hier in der Vorschule in Ermsdorf.
Überschwemmungen im Ernztal
Die Überschwemmungskatastrophe am 22. Juli im Ernztal hat viele Ursachen. Landwirtschafts- und Umweltministerium machen Lösungsvorschläge, von Renaturierung bis hin zu alternativen landwirtschaftlichen Methoden.
Die "eine" Ursache für die Flutkatastrophe im Ernztal gibt es nicht.
Nach der Sturzflut im Ernztal
Sechs Wochen nach der Sturzflut vom 22. Juli kämpfen die Menschen im Ernztal weiter mit den Folgen. Trotz 
Aufräumarbeiten hat der Albtraum Spuren hinterlassen und bei manchem gar das bisherige Leben weggespült.
Die "Bakesmillen" ist seit kurzem wieder über eine Bailey-Brücke erreichbar.
Aufräumarbeiten im Ernztal und in Fels
Am Freitagabend wurden die Menschen im Ernztal von einer Sturzflut überrascht. Nach dem Regen ist der Schaden groß und die Gemeinde muss sich an die Aufräumarbeiten machen.
�berschwemmungen Unwetter Aufr�umarbeiten Reisdorf / Foto: John LAMBERTY
Ermsdorf am „Tag 1“ nach der Flut
Nach der großen Flut werden die Vewüstungen durch das Wasser sichtbar. In Ermsdorf sind viele Einwohner bestürzt, dass ihre Häuser feucht und viele Möbel nicht mehr zu gebrauchen sind.
insgesamt 17 Fahrzeuge rissen die Fluten in Ermsdorf  mit sich - bis zu 300 Meter weit !  Die Fahrzeuge waren alle leer ! / Foto: Armand WAGNER
Nach den Überschwemmungen der Nacht kämpfen die Anwohner in Ermsdorf und der Umgebung gegen den Schlamm. Die Häuser von über 1000 Menschen wurden beschädigt. Schockiert zeigt sich LW-Fotograf Pierre Matgé.
überschwemmungen - Ermsdorf -  aufräumarbeiten - Photo : Pierre Matgé