Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie Minenarbeiterhäuser bei Micheville erhalten werden
Lokales 9 3 Min. 21.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Villerupt (F)

Wie Minenarbeiterhäuser bei Micheville erhalten werden

Rund 150 Häuser werden in Villerupt, fünf Autominuten von Esch entfernt, saniert werden.
Villerupt (F)

Wie Minenarbeiterhäuser bei Micheville erhalten werden

Rund 150 Häuser werden in Villerupt, fünf Autominuten von Esch entfernt, saniert werden.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 9 3 Min. 21.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Villerupt (F)

Wie Minenarbeiterhäuser bei Micheville erhalten werden

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Lange war es um das französische Pendant vom Belval still. Doch nun hat der Bau des ersten Gebäudes der „Ecocité“ auf der Brache von Micheville begonnen. Diese begreifen auch die Instandsetzung von Hüttenarbeiterhäusern in Villerupt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wie Minenarbeiterhäuser bei Micheville erhalten werden“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Industriebrache Schifflingen
Die Bestandsaufnahme der Industriebranche "Arbed-Schëffleng" ist abgeschlossen. Das Fazit: Hier kann neuer Lebensraum entstehen. Was genau dort gebaut wird, muss noch definiert werden. Nur so viel ist klar, eine weitere Shoppingmall wird es nicht geben.
Vor sechs Monaten eröffnete die Liaison Micheville. Auch wenn es nicht so direkt auffällt, die neue Strecke wird immer mehr genutzt. Im Mai wurden 15 500 Autos pro Werktag gezählt. Im Januar waren es noch 11 000.
Besonders zu den Spitzenstunden ist eine Zunahme im Verkehr zu beobachten.
Brache "Micheville" (F)
Bisher war es relativ ruhig auf französischer Seite, gegenüber von Belval. Doch nicht mehr für lange. Die Pläne der "Ecocité" werden in den kommenden Monaten umgesetzt werden.
Hauptstadt nimmt zwielichtige "Kaffiszëmmeren" ins Visier
Die Hauptstadt will sich mit Kontrollen und Qualitätszertifikaten gegen die Vermietung von heruntergekommenen Einzelzimmern zu Wucherpreisen wehren. Dieses Label wurde allerdings binnen zwei Jahren knapp sieben Mal ausgestellt.
Vorbild Cessingen: Die Stadtverwaltung stellte am Donnerstag ein privates Wohnhaus mit möblierten Mietzimmern vor, die im krassen Gegensatz zu der harten Realität der „Kaffiszëmmeren“ stehen.