Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie man am Wochenende dem Stau auf der A31 entkommt
Lokales 2 Min. 13.09.2019

Wie man am Wochenende dem Stau auf der A31 entkommt

Fast 42.000 Fahrzeuge müssen am Wochenende umgeleitet werden.

Wie man am Wochenende dem Stau auf der A31 entkommt

Fast 42.000 Fahrzeuge müssen am Wochenende umgeleitet werden.
Photo: Guy Jallay
Lokales 2 Min. 13.09.2019

Wie man am Wochenende dem Stau auf der A31 entkommt

Patrick JACQUEMOT
Patrick JACQUEMOT
Die Autobahn A31 in Richtung Metz-Luxemburg wird am Samstag ab 20 Uhr für 36 Stunden gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Beauregard-Brücke. Die Planer auf französischer Seite haben zwei Umleitungen vorgesehen.

Wer die Autobahn A31 befährt, hat naturgemäß nie seine Ruhe. Die Direction Interdépartementale des Routes Est (Dir-Est) hat nun für das ganze Wochenende südlich von Thionville eine Sperrung angekündigt, sodass es von Samstag, 14. September (20 Uhr), bis Montag, 16. September (8 Uhr), nicht möglich sein wird, die Beauregard-Brücke nach Luxemburg zu überqueren.

Bei durchschnittlich 2.800 erwarteten Fahrzeugen pro Stunde ist ein Verkehrschaos programmiert. 

Dieser Zeitraum am dritten Septemberwochenende ist zwar immer noch der ruhigste im Hinblick auf das Verkehrsaufkommen. Dennoch müssen innerhalb  dieser 36 Stunden mehr als 42.000 Autos und Lastwagen umgeleitet werden. Wer die A31 befährt, hat an diesen drei Tagen zwei Möglichkeiten.

Die riskante Variante

Für Autofahrer, die sich ungewollt dem Baustellenbereich nähern, wird eine einfache Umleitung von 600 Metern Länge angezeigt: Genug, um die A31 über die Ausfahrt 38 zu verlassen, den Kreisverkehr in Cormontaigne zu passieren, und nach 40 Metern Baustelle wieder auf die A31 zurückzukehren.

Grafik: Sabina Palanca

Aber Vorsicht: Dieser Abschnitt ist bereits unter normalen Bedingungen stark befahren, das zusätzliche Verkehrsaufkommen sollte unweigerlich zu erheblichen Staus führen.

Die empfohlene Variante

Vorausschauende Autofahrer, die von Metz oder dem Ornetal nach Thionville oder ins Großherzogtum kommen, haben die Möglichkeit, die A31 am Autobahndreieck Fensch (7 km vor der Baustelle) zu verlassen. Wer die A30 in Richtung Longwy nimmt, kann Havange auf der Pays-Haut erreichen und zur A31 zurückfahren. Ein etwas längerer Umweg, der aber zweifellos viel schneller ist, als näher an die Baustelle heranzufahren.

Illustration: Dir-Est

Zur Erinnerung: Die Sperrung ist durch die notwendigen Arbeiten an der Beauregard-Brücke begründet, um deren Wasserdichtigkeit und weiterhin guten Bauzustand zu gewährleisten. Die in den 1970er-Jahren erbaute Brücke wurde nicht für den aktuellen Verkehrsfluss auf der A31 konzipiert. Während der zweieinhalb Arbeitstage an diesem Wochenende werden die Teams Tag und Nacht beschäftigt sein.

Bei schlechtem Wetter am Wochenende muss die Reparatur der Abdeckung abgesagt und verschoben werden: Während der Aufbringung ist die Fahrbahnbeschichtung nicht regenfest. 

Nach der Sperrung werden die Arbeiten an der Brücke nicht abgeschlossen sein, sie gehen bis zum 12. November. 

(Übersetzung: Tom Rüdell)