Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie Hunde der Psyche helfen können
ASA-Botschafterin Nelly Nash mit dem dreijährigen Assistenz-Labrador Lions.

Wie Hunde der Psyche helfen können

Foto: Gerry Huberty
ASA-Botschafterin Nelly Nash mit dem dreijährigen Assistenz-Labrador Lions.
Lokales 5 Min. 15.05.2019

Wie Hunde der Psyche helfen können

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Blindenführer sind wohl jedem bekannt. Die Vereinigung ASA vermittelt aber auch Assistenzhunde, die psychisch erkrankten Menschen weiterhelfen.

Behinderungen, ob auf den ersten Blick zu erkennen oder nicht, führen dazu, dass sich viele Betroffene schämen und sich in der Gegenwart anderer Menschen nicht mehr wohlfühlen. Oftmals wenden sie sich von Freunden und Familie ab oder kehren der Gesellschaft den Rücken. 

Um trotz der Einschränkungen ein mehr oder weniger normales Leben führen zu können, sind viele auf Hilfe angewiesen – meist von Verwandten, bestimmten Hilfseinrichtungen oder anderen Diensten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Assistenzhunde von "Rahna": Unterstützung auf vier Pfoten
Die Organisation „Rahna“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Einschränkungen kostenlos Begleithunde zur Verfügung zu stellen. Waren es früher nur Menschen mit Gehbehinderung, bekommen heute auch Diabetiker und Epileptiker vierbeinige Hilfe.
Anne Rischard ist seit der ersten Stunde bei „Rahna“ engagiert. Auch sie nimmt Welpen bei sich zu Hause auf, die dann, wie Bayle, zu Assistenzhunden ausgebildet werden.
Inklusion statt Betreuung: Behindert ist man nicht, man wird behindert
Nur wenige von uns haben eine Vorstellung davon, welche Hürden ein Mensch mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit jeden Tag auf sich nehmen muss, um seinen ganz normalen Arbeitsweg zu bewältigen. Trotz behindertengerechter Infrastrukturen in den Augen vieler längst abgehakt ist, sieht die Realität oft ganz anders aus.
13.10. Gare / Report Rollstuhlfahrer / Weg zur Arbeit / Zug foto. Guy Jallay
Pizza Hut entschuldigt sich
Weil ihr Assistenzhund die Kunden "störe", wurde einer gehbehinderten Frau am Freitag in Mersch der Zutritt zum Pizza Hut verweigert. In den sozialen Netzwerken löste die Meldung sofort einen Sturm der Entrüstung aus.