Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie Esch/Alzette zur Stadt wurde
Lokales 11 4 Min. 30.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie Esch/Alzette zur Stadt wurde

Die Metzeschmelz (später Esch-Schifflingen) im Jahr 1889. Der Bau der Schmelzen trug erheblich zur Stadtentwicklung bei.

Wie Esch/Alzette zur Stadt wurde

Die Metzeschmelz (später Esch-Schifflingen) im Jahr 1889. Der Bau der Schmelzen trug erheblich zur Stadtentwicklung bei.
Foto: Marcel Schroeder, Phototheque de la ville de Luxembourg
Lokales 11 4 Min. 30.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie Esch/Alzette zur Stadt wurde

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Mit der Stahlindustrie begann Esch zu wachsen. Eine Stadt von bis zu 50.000 Einwohner war in Planung. Ein Ziel, das auch heute angestrebt wird.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wie Esch/Alzette zur Stadt wurde“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vom Industriegebiet zum Wohnviertel
Agora und Politik sind mit der Umwandlung des ehemaligen Industriestandortes in ein Areal zum Leben, Arbeiten und Studieren zufrieden.
Zwischen Esch und Schifflingen entsteht bald ein neues Stadtviertel, mit dessen Entwicklung ebenfalls Agora befasst ist.
Daran gezweifelt wurde weder in Esch noch in Schifflingen, doch nun ist es offiziell: Aus der Brache Esch-Schifflingen wird ein Wohnviertel. Regierung, Gemeinden und ArcelorMittal sind sich einig.
Lokales,Besichtigung des Arcelorgeländes von Esch/Schifflingen.Stahlwerk, Schmelz,Friche,Arbed. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Was macht eine gute Stadt aus? Nun, dazu gehören mehrere Faktoren.
Ausblick vom neuen Wasserturm am Ban de Gasperich über die Hauptstadt. Seit fünfeinhalb Jahren gilt sie offiziell als Großstadt.