Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wenn Kirchberg und Cents um 4,5 Kilometer zusammenrücken
Lokales 4 20.04.2021

Wenn Kirchberg und Cents um 4,5 Kilometer zusammenrücken

Für Radfahrer und Fußgänger soll der Weg zwischen Kirchberg und Cents in Zukunft nur noch 1,2 Kilometer lang sein.

Wenn Kirchberg und Cents um 4,5 Kilometer zusammenrücken

Für Radfahrer und Fußgänger soll der Weg zwischen Kirchberg und Cents in Zukunft nur noch 1,2 Kilometer lang sein.
Foto: Luc Deflorenne
Lokales 4 20.04.2021

Wenn Kirchberg und Cents um 4,5 Kilometer zusammenrücken

ProVelo hat am Dienstag auf die Vorteile der geplanten Brücke für Fußgänger und Radfahrer zwischen Cents, Neudorf und Kirchberg hingewiesen.

(str) - Mit einer symbolischen Aktion haben Aktivisten und Sympathisanten der Fahrradinitiative ProVelo am Dienstagmittag ihre Unterstützung für das Projekt einer Brücke für Fußgänger und Radfahrer zwischen den Stadtvierteln Cents, Neudorf und Kirchberg verdeutlicht. 

So wurden am geplanten Ankunftspunkt der Brücke in Kirchberg zwei Schilder angebracht, welche die Verkürzung der Wege verdeutlichen sollen. Von Kirchberg aus, wird der Weg zum Cents über die Brücke nämlich um 4,5 Kilometer kürzer, jener zum Neudorf um 1,5 Kilometer. 

Cents liegt dann nur noch 1,2 Kilometer von Kirchberg entfernt, Neudorf 800 Meter.

Wie ProVelo hervorhebt, führt der derzeitige Weg zwischen Kirchberg und Cents über 4,3 Kilometer durch Straßen mit gemischtem Verkehr. Die Verbindung über die Brücke ist hingegen komplett vom motorisierten Verkehr getrennt. 


Eine Brücke und ein Lift für drei Hauptstadtviertel
Cents, Neudorf und Weimershof sollen schon seit längerer Zeit miteinander verbunden werden. Bis 2025 soll dieses Projekt Realität werden.

Dazu kommt: Der Lift zwischen dem Neudorf und der Brücke vermeidet Fußgängern und Radfahrern einen Anstieg von vier Prozent. Das entspricht in etwa einem Höhenunterschied von 50 Metern.

Laut ProVelo stellt die Brücke nicht nur einen großen Gewinn für die sanfte Mobilität insgesamt dar, sie wird auch die Lebensqualität und die Sicherheit in den drei Stadtvierteln erhöhen. 

Seit 2006 in der Schwebe

Das Konzept der Brücke war bereits im Jahr 2006 vorgestellt worden. 15 Jahre später, im vergangenen März, habe der hauptstädtische Schöffenrat nun ein neues und zeitgemäßes Projekt einer Hängebrücke vorgelegt, so ProVelo. Die Abstimmung über den Bau der Brücke soll Ende des Jahres im Gemeinderat stattfinden. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema