Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wenn das Geld nicht mehr für Essen reicht
Lokales 10 6 Min. 08.11.2022
Exklusiv für Abonnenten
Inflation

Wenn das Geld nicht mehr für Essen reicht

Eine Mutter steht mit ihren drei Kindern im Cent Buttek in Beggen vor der Frischetheke: Hier gibt es Wurst, Käse und Milchprodukte quasi geschenkt – solange der Vorrat reicht.
Inflation

Wenn das Geld nicht mehr für Essen reicht

Eine Mutter steht mit ihren drei Kindern im Cent Buttek in Beggen vor der Frischetheke: Hier gibt es Wurst, Käse und Milchprodukte quasi geschenkt – solange der Vorrat reicht.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 10 6 Min. 08.11.2022
Exklusiv für Abonnenten
Inflation

Wenn das Geld nicht mehr für Essen reicht

Franziska JÄGER
Franziska JÄGER
Teure Lebensmittel, horrende Gaspreise: Immer mehr Menschen kommen in die Epiceries sociales, weil das Geld nicht mal mehr für das Nötigste reicht. Gegen Jahresende dürften es noch mehr werden.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wenn das Geld nicht mehr für Essen reicht“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Personalaufstockung in den Sozialämtern ist dringend nötig. In erster Linie muss aber verhindert werden, dass das Armutsrisiko weiter steigt.
Emily Sayler, age 2, pushes a cart at the foodbank in McArthur, Ohio.
Analyse und Meinung
Armut hat etwas mit politischen Ideen zu tun, wie man sie beheben kann, betonen die beiden Autoren. Und liefern ihre Ansätze.
Mit ihrem Forderungskatalog will die Caritas den Menschen am Rand der Gesellschaft eine Stimme geben.
Kurzfristige Maßnahmen müssen jetzt in die Wege geleitet werden; bei den Ärmsten zu sparen, wäre eine katastrophale Entwicklung für unser reiches Land, betont Djuna Bernard.
Wenn am Ende des Geldes noch zu viel Monat übrig ist, kann das Sozialamt eine wertvolle Unterstützung sein. Doch manchmal schämen Betroffene sich, um Hilfe zu bitten.
Erwerbsarmut in Luxemburg
Luxemburg liegt hinter Rumänien auf Platz zwei der EU-Länder mit dem höchsten Risiko für Erwerbsarmut. Verschlimmert die Inflation die Lage?
WI,Working Poor.Caritas-Buttik.Gare rue Michel Welter. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die finanziellen Auswirkungen der Coronakrise treffen Menschen unter 30 Jahren besonders hart. Das zeigt sich auch in den Epiceries sociales.
Lokales,Epiceries sociales an der Corona Kris - Caritas.Diekirch. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort