Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weniger Virenrückstände in Abwässer
Lokales 03.11.2020

Weniger Virenrückstände in Abwässer

Unter anderem die Kläranlage in Petingen wies eine sinkende Tendenz auf.

Weniger Virenrückstände in Abwässer

Unter anderem die Kläranlage in Petingen wies eine sinkende Tendenz auf.
Foto: Guy Jallay
Lokales 03.11.2020

Weniger Virenrückstände in Abwässer

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Auch wenn die Virenlast laut den Forschern des LIST eine sinkende Tendenz aufweist, bleiben die Werte auf einem hohen Niveau.

Die Corona-Viruslast in den Abwässern hat Ende der vergangenen Woche wieder abgenommen. Dies geht aus dem aktuellen Coronastep-Bericht des Luxembourg institute of science and technology (LIST) hervor. Nachdem die Viruslast in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen war, bleiben die nun festgestellten Rückstände trotz sinkender Tendenz aber immer noch auf einem hohen Niveau, so die Forscher.


27.10.2020, Hessen, Marburg: In einen Ganzkörper-Schutzanzug gekleidet ist ein Mitarbeiter eines Corona-Testzentrums auf dem Messegelände in Marburg. In einem "Drive-In" werden Autofahrer hier direkt aus dem PKW heraus getestet. Foto: Boris Roessler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Research Luxembourg: Leichte Entspannung der Infektionslage
Der aktuelle Bericht der Covid-19-Taskforce von Research Luxembourg zeigt, dass das Infektionsgeschehen sich leicht entspannt. Der Sprecher der Taskforce, Paul Wilmes, ist "ganz vorsichtig optimistisch".

An den Zuflüssen von 13 Kläranlagen wurden in der vergangenen Woche Proben entnommen.  Da das Virus über den Darm und zum Teil auch über den Urin ausgeschieden wird, sollen die Ergebnisse einen Hinweis darüber liefern, wie das Virus innerhalb der Bevölkerung zirkuliert.  In die kontrollierten Kläranlagen fließen nämlich die Abwässer von 445.302 Einwohnern des Großherzogtums - also rund 71 Prozent der Bevölkerung. 

Im Oktober wurde ein starker Anstieg (blaue Linie) bei den Rückständen der Viruslast festgestellt. Dieser geht mit mehr Covid-Erkrankungen einher (graue Balken).
Im Oktober wurde ein starker Anstieg (blaue Linie) bei den Rückständen der Viruslast festgestellt. Dieser geht mit mehr Covid-Erkrankungen einher (graue Balken).
Grafik: LIST

Die Analysen zeigen gegebenenfalls auch regionale Unterschiede auf. Die Werte waren in den Kläranlagen in Beggen, Schifflingen, Petingen, Bettemburg, Mersch, Ulflingen und Boewingen/Attert zuletzt gesunken. An den Anlagen in Bleesbrück, Hesperingen, Übersyren, Grevenmacher, Echternach und Wiltz stiegen die Viruslast hingegen wieder. Bei jeder Station seien die Werte jedoch in der vergangenen Woche auf einem hohen Niveau geblieben, so der Bericht des LIST.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema